An der Universität Hamburg wurden in Kooperation mit der Elbkinder gGmbH im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes „,Unterstützte Kommunikation für alle‘ als inklusives Lehr- und Lernfeld in Kindertageseinrichtungen“ Praxismaterialien und Fachinformationen rund um die gebärdenunterstützte Kommunikation erstellt.
in Zeiten des Fachkräftemangels und der Pandemie wird das Thema Gesundheit und Gesundheitsprävention in der Kita immer wichtiger. Daher wird wir es in der diesjährigen DKLK-Studie auch zum Schwerpunktthema gemacht.

Seiten aus 2021 Arbeitshilfe Selbstevaluation beschreibbare PDFNeue Arbeitshilfe: „Kinderrechte stärken! - Selbstevaluation zur Partizipation von Kindern in der Kindertagesbetreuung“

Die Partizipation von Kindern in der KiTa ist im umfassenden Sinne ein Motor für deren Kompetenzentwicklung und im speziellen Sinne ein zentrales Element für das Leben und Erleben von Demokratie im Alltag. Doch wie weit sind wir mit der Partizipation der Kinder in unserer KiTa?

miniKIM-Studie 2020 zum Medienumgang Zwei- bis Fünfjähriger veröffentlicht

Das Angebot an Medien hat sich in den letzten Jahren deutlich erweitert und dies betrifft auch die kleinsten Mediennutzer. Vor allem alternative Möglichkeiten zum linearen Fernsehen sind populär geworden und die zeitsouveräne Nutzung von Streamingdiensten und Online-Videos hat auch im Medienalltag von Kleinkindern einen hohen Stellenwert.
Im Schnitt verbringen zwei- bis fünfjährige Kinder aktuell bereits genau so viel Zeit mit Streamingdiensten wie mit dem klassischen Fernsehen.

WiFF-Bundeskongress beleuchtet Status Quo und zeigt Perspektiven auf


Der Fachberatung wird fast unisono eine Schlüsselrolle bei der systematischen Qualitätsentwicklung in KiTas zugesprochen – doch das Arbeitsfeld ist nach wie vor äußerst heterogen und sowohl in landesrechtlicher Verankerung wie Finanzierung weithin ungeregelt. Auf dem WiFF-Bundeskongress standen nun der Stand der Dinge rund um die Fachberatung und die Voraussetzungen für ihre weitere Professionsentwicklung im Fokus. Passend zur Tagung erschien auch ein aktueller WiFF-Wegweiser Weiterbildung zur Fachberatung, in den aktuelle Studien und Beiträge einer WiFF-Expert*innengruppe eingeflossen sind.
Die Handreichung "Umsetzung des Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsauftrages während einer Pandemie" ist eine Arbeitshilfe und ein Instrument zur Unterstützung der pädagogischen Praxis unter pandemischen Bedingungen für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen. Mit dieser Handreichung werden die Ergebnisse des Aktionsforschungsprojektes "Herausforderungen für die Umsetzung des Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsauftrages während der COVID-19-Pandemie" (Projektlaufzeit: 15.11.2020 – 30.11.2021) vorgelegt, finanziert vom Freistaat Sachsen im Rahmen der SächsKitaQualiRL.
Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. (nifbe) ist eine vom Land Niedersachsen geförderte Institution, deren Fokus in der Begleitung und Unterstützung der Professionalisierung des Feldes der Frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung durch Vernetzung, Wissenstransfer, Beratung, fachliche Aktivitäten und Impulse für die Praxis niedersachsenweit liegt.

In der Regionalen Transferstelle NordWest des nifbe in Emden ist zum 01.02.2022 die Stelle eines/einer

Regionalen Transfermanagers*in (m/w/d)

im Umfang von 100% zu besetzen. Eine Teilung der Stelle oder eine Teilzeitbeschäftigung sind möglich. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L.

Gute Kita-Gesetz soll fortgeführt werden


Die neue Ampelkoalition aus SPD, GRÜNEN und der FDP verspricht in ihrem Koalitionsvertrag „allen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft beste Bildungschancen“ sowie „Teilhabe und Aufstieg“. Die Grundlagen für soziale Aufstiegschancen sollen schon in KiTa und Grundschule gelegt werden:

Digitaler Adventskalender für mehr Nachhaltigkeit

Anlässlich des Tages der Kitaverpflegung 2021 hatte die Kitavernetzungsstelle in ganz Niedersachsen Kindertagespflegestellen, Krippen und Kitas nach Projekten, Aktionen, Ideen & Co. für mehr Nachhaltigkeit und Lebensmittelwertschätzung im gelebten Betreuungsalltag gefragt.

Positionspapier der Fachkräfteverbände

Die meisten bundesdeutschen Kitas bieten keine kindgerechten Bedingungen. Laut aktuellem Ländermonitor zur frühkindlichen Bildung der Bertelsmann Stiftung haben bundesweit 73% aller Kita-Kinder keinen kindgerechten Personalschlüssel in ihrer Einrichtung und 54% aller Gruppen sind zu groß. In den Bundesländern sind dazu noch die Rahmenbedingungen sehr unterschiedlich. Von Chancengleichheit kann hier keine Rede sein.