Das Bündnis für Kinder und Familien in Niedersachsen ruft zu einem landesweiten Aktionstag und einer zentralen Mahnwache gegen das NKiTaG in seiner jetzigen Form auf:
Angesichts der nach wie vor fehlenden Verankerung eines integrativen/inklusiven Kindergartenplatzes im NKiTag (s.a. hier: In der Diskussion: Das neue KiTaG) hat sich jetzt die Spendeninitiative "Recht auf Bildung" gegründet, die Eltern beim Einklagen eines solchen Platzes finanziell unterstützen will.
Im Jahr 2020 sind 152 Kinder gewaltsam zu Tode gekommen. Davon waren 75,6 % der Kinder zum Zeitpunkt des Todes jünger als sechs Jahre. Im Vergleich zum Vorjahr handelt es sich um einen Anstieg von 35,7 %. Darüber hinaus kam es in 134 Fällen zu einem Tötungsversuch.
Bei den Zahlen der von Misshandlungen betroffenen Kinder ist ein Anstieg von 4.100 auf 4.542 zu verzeichnen. Im Bereich der sexuellen Gewalt ist die Zahl der von sexuellem Missbrauch betroffenen Kinder nach den §§ 176, 176a und 176b um 6,27 % gestiegen.
Die aktuellen Entwicklungen im System der Fachberatung standen auf der Agenda des diesjährigen digitalen Fachforums Fachberatung des Deutschen Vereins. Ziel war einerseits eine aktuelle Standortbestimmung und andererseits auch eine „Neujustierung“ der Rolle und Aufgaben von Fachberatung.
Wie kann man in unruhigen Zeiten und auf stürmischer See in der KiTa den Kurs halten und die vielfachen Klippen und Untiefen der Pandemie umschiffen? Diese Frage stand im Zentrum eines Vortrags von Petra Wagner im Rahmen der kostenlosen nifbe-Vortragsreihe „KiTa in Corona-Zeiten“. Moderiert wurde die Veranstaltung von den nifbe-Transfermanagerinnen Sanda Köper-Jocksch und Gisela Röhling.

motorikplus manual beobachtung motorischer sensorischer emotionaler sozialer und kognitiver kompetenzen von kindern im alltag von kindertageseinr 978 3 451 39413 3 61665Mit MotorikPlus legt Renate Zimmer ein neues strukturiertes, ganzheitliches und ressourcenorientiertes Beobachtungsverfahren für Ein- bis Sechsjährige vor. Das Verfahren ergänzt andere ihrer Veröffentlichungen und Verfahren aus den letzten Jahrzehnten. So schließt MotorikPlus direkt an den 2016 neu aufgelegten MOT 4-6 an, ebenso an BaSiK (2014) dem weit verbreiteten Verfahren zur alltagsintegrierten Sprachentwicklungsbeobachtung.
Leitner GFKKindergarten FINEs ist immer die HALTUNG - das persönliche und berufliche Selbstverständnis in Verbindung mit verinnerlichten Werten -, die in der Art und Weise des Umgangs mit sich selbst, mit Kindern und Kolleg*innen sowie mit den Eltern der Kinder zum Ausdruck kommt. Dabei sind die SPRACHE sowie die ALLTAGSHANDLUNGEN ein sichtbares Dokument, ob die umgesetzten, alltäglichen Ausdrucksformen eine entwicklungsförderliche oder eine entwicklungshinderliche Auswirkung auf das Geschehen und dessen Wirkung haben.
Nach über einem Jahr der Pandemie rücken jetzt auch zunehmend die psycho-sozialen Folgeerscheinungen für Kinder und Familien in den Fokus der Diskussion. Im Rahmen der kostenlosen nifbe-Vortragsreihe „KiTa in Corona-Zeiten“ beleuchtete die Kinderärztin Prof. Dr. Andrea Caby die aktuelle Situation und zeigte auf, worauf es nach der Pandemie ankommt. Moderiert wurde der Vortrag mit anschließender Diskussion von den nifbe-Transfermanager*innen Jörg Hartwig und Svenja Rastedt.

Papillo-Fortbildungen werden jetzt bundesweit gefördert


Das bundesweite Modellprojekt Papilio-U3 legt nach drei Jahren Laufzeit vielversprechende Befunde vor. Die Ergebnisse der Evaluationsstudie weisen darauf hin, dass sowohl die Kinder als auch die Erzieherinnen von Papilio-U3 profitieren. Ab sofort können Kitas in ganz Deutschland am Programm teilnehmen, indem Fachkräfte das neue Fortbildungsangebot besuchen.

Kitas und lokale Bündnisse für frühe Bildung können sich bis zum 15. Juli bewerben / Es warten 130.000 Euro auf die Preisträger


Während beim Deutschen Kita-Preis 2021 noch alle gespannt auf die Bekanntgabe der Preisträger warten, fällt auch schon der Startschuss für die nächste Runde: Ab sofort können sich Kitas und lokale Bündnisse für frühe Bildung um den Deutschen Kita-Preis 2022 bewerben. Dafür sind nur drei Schritte notwendig: Interessierte registrieren sich im Online-Portal unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung, beantworten Fragen zu ihrer Motivation und senden ihre Bewerbung online ab. Einreichungsfrist ist der 15. Juli 2021. Wer eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren im Frühjahr 2022.