In einem Dossier gibt der Deutsche Bildungsserver einen aktuellen und detaillierten Überblick über die Aktivitäten und Sichtweisen der verschiedenen Beteiligten innerhalb der Debatte um die Qualität in der Kindertagesbetreuung und begleitet die Entwicklungen hin zum „Gute-KiTa-Gesetz“. Unter anderem gibt es hier auch die Stellungnahmen von Gewerkschaft und Trägerverbänden zum ReferentInnenentwurf des "Gute-KiTa-Gesetz".
Ein neues Dossier des Fachportals Pädagogik gibt einen systematischen Überblick, welche Informationen über die Forschung zur frühen Bildung in Deutschland online verfügbar sind. Es stellt Projekte, Literatur, wissenschaftliche Einrichtungen, Förderprogramme und Forschungsdaten kurz vor und verlinkt auf weiterführende Informationen.

Das Feld der frühkindlichen Bildung ist von einer ungeheuren Dynamik geprägt und entsprechend werden auch FachberaterInnen mit immer neuen Herausforderungen konfrontiert - wie zum Beispiel aktuell in Niedersachsen mit der Verlagerung der vorschulischen Sprachförderung, der Beitragsfreiheit oder dem stetig zunehmenden Fachkräftemangel. Diese aktuellen Herausforderungen standen gemeinsam mit der Frage, wie Fachberatung systematisch Qualität entwickeln kann, im Fokus des fünften nifbe-Fachtages.
Prof. Dr. Jan Erhorn von der Universität Osnabrück ist neuer Vorstandsvorsitzender des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung. Als seine StellvertreterInnen wurden bei der gestrigen Mitgliederversammlung des nifbe Monika Kleine-Kuhlmann vom Caritasverband der Diözese Osnabrück und Dr. Thomas Südbeck, der Leiter der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg, gewählt. Damit repräsentiert der neue nifbe-Vorstand die Bereiche Forschung, Weiterbildung und KiTa-Praxis bzw. Fachberatung in der frühkindlichen Bildung.

Vorstand Panorama
Die Kita-Qualität verbessert sich, die Unterschiede zwischen den Ländern bleiben enorm. Wie groß das Gefälle zwischen und innerhalb der Bundesländer ist, zeigt der neue Ländermonitor frühkindliche Bildungssysteme. Für faire Bildungschancen und gleichwertige Lebensverhältnisse braucht es bundeseinheitliche Standards und eine dauerhafte sowie ausreichende Finanzbeteiligung des Bundes.
Tonne: „Quantität und Qualität weiter fördern" - Flexible Maßnahmen zur Sicherstellung des Rechtsanspruches und der Betreuungsqualität in der Kindertagesbetreuung angekündigt: Gemeinsame Raumnnutzung, Flexiblere Einzelfallprüfung für Zulassung als Fachkraft und einrichtungsebzogenes Raumkonzept
Die Armut und soziale Benachteiligung von Kindern und ihren Familien gerät in den KiTas neben anderen Vielfaltsaspekten wie Kultur, Gender oder Handicaps zunehmend in den Fokus. Lange wurden die vielschichtigen Folgen von Armut unterschätzt, weil sie häufig auch eher versteckt sind und sich eher schleichend bemerkbar machen.

Direktorin Prof. Dr. Renate Zimmer scheidet aus dem Amt


Bild RZ neu 4 200Über zehn Jahre lang war Prof. Dr. Renate Zimmer das Gesicht des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) und hat es von Anfang an entscheidend geprägt. Nun scheidet sie als Vorstandsvorsitzende und Direktorin des nifbe aus dem Amt, bleibt dem Institut aber noch weiterhin als wissenschaftliche Beraterin und als Projektleiterin erhalten.

„Renate Zimmer hat nicht nur über Jahrzehnte hinweg die frühkindliche Bildung auf nationaler wie internationaler Ebene geprägt, sondern mit ihrer unvergleichlichen Energie auch das nifbe zu einer Erfolgsgeschichte gemacht“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. Bundesweit sei das nifbe „ein Vorzeigemodell für die enge Verbindung von Wissenschaft und Praxis“ und bilde in Niedersachsen einen wichtigen Baustein für die weitere Professionalisierung des Feldes der frühkindlichen Bildung und Entwicklung.

„Science Robotics“: Studie von CITEC-Forscherin und Partnern


Können Roboter den gleichen Gruppendruck ausüben wie Menschen? Eine neue Studie zeigt, dass Kinder eine falsche Behauptung übernehmen, wenn sie von einer Gruppe von Robotern geäußert wird. Die Studie der Informatikerin Dr. Anna-Lisa Vollmer vom Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld und ihrer Kollegen der englischen Plymouth University, des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung (Berlin) und der belgischen Ghent University ist nun im Fachmagazin „Science Robotics“ erschienen.

KoGeKi mit neuem Webauftritt


Unter www.kogeki.de ist jetzt der Webauftritt des „Kompetenzzentrums für Gesundheitsförderung in Kitas“ (KoGeKi) in einem neuen Gewand anzutreffen. Es bietet den Nutzerinnen und Nutzern nun eine neue, verbesserte und erweiterte Darstellung.