× Tipps und Materialien

Ernährung und Nahrungsergänzung für Kinder

10 Monate 1 Woche her - 10 Monate 1 Woche her #520 von Mutti585
Hallo DerProfessor68, ich habe vor kurzem mit einer Kollegin über die Einnahme von Zink gesprochen. Auch wir haben versucht uns über den Einfluss von Zink auf das Immunsystem schlau zu machen. Zunächst habe ich mir den Artikel www.zinksupplements.de/zink-test/  angeschaut. Dieser hat ganz klar die Vorteile der Einnahme zusammengefasst. Unter kann es Bakterien und Viren abtöten, wodurch auch die Dauer des Infekts sinkt. Ein Mangel an Zink hängt dementsprechend mit schwachen Abwehrkräften zusammen.
Auch für Kinder ist die Zinkzufuhr wichtig; dieser Test zeigt Erfahrungswerte und Vor- und Nachteile verschiedener Zink Produkte für Kinder
Positiv wäre das ganze ja auch um der Corona Infektion mit geringerer Wahrscheinlichkeit entgegen zu treten. Ich frage mich in wie weit zum Beispiel Vitamin B oder Zink an Kinder verabreicht werden?

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Monate 1 Woche her #517 von DerProfessor68
Ich informiere mich schon länger über Probiotika für Kinder. Das sind aktive und inaktive darmfreundliche Mikroorganismen, die normalerweise bei Kindern mit Darmerkrankungen eingesetzt werden.
Allerdings ist es auch sinnvoll, gerade in den Wintermonaten oder auch gerade in der aktuellen Pandemie ratsam das Immunsystem schon präventiv zu stärken. Dass bspw. Zink oder Vitamin C unterstützend sind, ist ja allgemein bekannt. Über Probiotika und die positive Wirkung auf das Immunsystem wird jedoch kaum gesprochen.
Mich würde eure Meinung diesbezüglich sehr interessieren! :-)

Falls es jemandem nichts sagt, hänge ich hier mal einen mMn ziemlich guten zusammenfassenden Artikel an.
www.welches-probiotikum.de/probiotika-fu...der_und_wie_wirkt_es

Bildung braucht Freiheit wie Freiheit Bildung braucht.
- Stefan Rogal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Monate 2 Wochen her #507 von Mutti585
Danke Susanne03

ich habe mir für Heute Inspiration geholt :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Monate 2 Wochen her #506 von Mutti585
Hallo Juliane

vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich stimme Dir in diesen Punkten zu.
Eine gute Ernährung ist für das Kind sehr wichtig, das stellt niemand in Frage.  Ich bin der Meinung, dass Nahrungsergänzungen nicht notwendig sind und man die
fehlenden Vitamine auch auf natürlichem Wege herbeziehen kann.

Liebe Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Monate 2 Wochen her #504 von Susanne03
Hallo an alle!
Da ihr auch gerade über Ernährung redet, da hätte ich nocheinen informativen Artikel über die mediterrane Küche www.kuechenbook.de/mediterrane-kueche
Ich muss sagen, das es mir nämlich sehr wichtig ist frischzu kochen und auch noch abwechslungsreich, weil mir dann sonst langweilig wird.
Da ich selbst kein Fleisch vertrage und sehr gerne mit frischem Obst und Gemüse koche, kam mir die Küche wie gelegen. Hoffe es hilft auch euch weiter.
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Monate 2 Wochen her #503 von Anna22
Hallo :)

Was Vitamin D angeht habe ich bisher nun viele unterschiedliche Sachen gehört. Während einige auf Präparate im Winter schwören, kann eine Einnahme ohne ärztliche Aufsicht zu einer Überdosierung führen. Hiervon ausgehend würde ich zunächst ohne einen Arztbesuch dem Kind nichts Weiteres geben.

Unabhängig von Präparaten ist es jedoch sehr schwierig, den täglichen Vitamin D-Bedarf durch natürliche Zufuhr zu decken. Denn der Körper kann im Allgemeinen keine Vitamine selbst herstellen, diese müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Vergleicht man den Gehalt von Vitamin D in unterschiedlichen Nahrungsmitteln mit dem Tagesbedarf, so stellt man schnell fest, dass es unwahrscheinlich ist, Vitamin D vollständig über die Nahrung aufnehmen zu können. Um weitere wichtige Aspekte zum Thema Vitamin D, Bedarf sowie Einnahme zu erfahren, kann ich euch den folgenden Artikel empfehlen www.supplementbook.de/vitamin-d3/

Auch wenn der Artikel nicht direkt auf Vitamin D Mangel bei Kindern eingeht, ist es gut ein Allgemeinwissen aufzubauen, um evtl. beim nächsten Kindearztbesuch wichtige und offene Fragen stellen zu können :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Lila10

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.096 Sekunden