Die Regionalen Transferstellen des nifbe werden von einem interdisziplinärinterdisziplinär|||||Unter Interdisziplinarität versteht man das Zusammenwirken von verschiedenen Fachdisziplinen. Dies kann auch als „fächerübergreifende Arbeitsweise“ verstanden werden, z.B wenn Psychologen, KinderärztInnen, ErzieherInnen und Lehrende zusammen an einer Fragestellung arbeiten. besetzten Beirat begleitet und unterstützt.

Mitglieder des Regionalen Beirats SüdWest sind:

  • Gunda Gülker Alsmeier (Landkreis Grafschaft Bentheim /Fachbereichsleitung Jugend)
  • Heidrun Hilgemeier (VHS Diepholz)
  • Dr. Anke König (Universität Vechta / WiFFWiFF|||||WiFF ist ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Jugendinstituts e.V. Die drei Partner setzen sich dafür ein, im frühpädagogischen Weiterbildungssystem in Deutschland mehr Transparenz herzustellen, die Qualität der Angebote zu sichern und anschlussfähige Bildungswege zu fördern.-Leitung)
  • Dr. Ludger Mehring (Fachschule St. Franziskus)
  • Monika Nienaber (Barbara Kindergarten)
  • Dr. Thomas Südbeck (Historisch Ökologische Bildungsstätte Papenburg)
  • Maria Konermann-Frie (Caritasverband Diözese Osnabrück)
  • Rebekka Kündiger (Jugendamt Frühe Hilfen, Landkreis Cloppenburg)
  • Christoph Exeler (Landkreis Emsland)
  • Martin Gerenkamp (Landkreis Emsland)
  • Ina Eversmann (Landkreis Osnabrück)
  • Martina Riemann (Landkreis Vechta)
  • Marcus Luttmer (Stadt Osnabrück)