Ab sofort hängen sie in den Kindergärten in Stadt und Landkreis Osnabrück: Ansprechende Plakate mit großformatigen Szenen aus dem Alltag mit Kindern. Die vom nifbe geförderte Plakatkampagne des Landkreises Osnabrück informiert mit 17 verschiedenen Motiven über den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Kindertagesstätten

Im ersten Plakat geht es beispielsweise um die emotionale Entwicklung der Kinder und das soziale Lernen im Kindergarten. Für die Leiterin der Bissendorfer Kita Schelenburg, Silvia Reiner, sind das entscheidende Schwerpunkte der Kindergartenarbeit. „Wir versuchen, den Kindern durch enge Beziehungen zu den Erzieherinnen und zu anderen Kindern Sicherheit zu geben. Im Kindergarten erfährt das Kind verlässliche Bindungen, so wie es sie auch die Familie geben sollte“, meint Reiner. Die Verantwortungsgemeinschaft zwischen Eltern und Kindergarten sei dabei wichtig. Über das Aushandeln sozialer Regeln, die Achtung persönlicher Bedürfnisse und Grenzen und den Umgang mit Konflikten werde ein Grundstein für das soziale Miteinander in der Gesellschaft gelegt.

Initiator der Aktion ist der Landkreis Osnabrück. Finanzielle Unterstützung kam vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur über das Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). „Eltern und Erzieherinnen sind die ersten Partner, die sich auf dem Bildungsweg eines Kindes begegnen. Wenn beide Hand in Hand arbeiten, kommt am Ende das Beste für die Bildung und Erziehung heraus“, sagt nifbe-Geschäftsführer Reinhard Sliwka. Dazu müssten Eltern und Kindergarten möglichst viel voneinander wissen. „Die Plakate sind ein erster Schritt, Eltern umfassend über den Bildungsauftrag der Kitas zu informieren“, so Sliwka.

Michael Fedler, Bildungskoordinator beim Landkreis Osnabrück und Leiter des Projekts, stellt sich vor, "dass jedes Motiv zwei Wochen im Kindergarten aushängt und dann durch ein neues Poster ersetzt wird.“ Auf diese Weise könne den Eltern bis zum Ende des Kindergartenjahres im nächsten Sommer das ganze Spektrum der Bildungsarbeit eines Kindergartens verdeutlicht werden. Fedler dankte den Schülerinnen und Schüler der Erzieherfachschulen Franz-von-Assisi-Schule und Evangelischen Fachschulen Osnabrück sowie des Berufsschulzentrums Westerberg, die die Plakate entworfen haben.

Flyer zur Plakatkampagne

Weiter Informationen zur Plakataktion gibt es bei Michael Fedler, Telefon 0541/501-4113, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 

Gemeinsam mit Bissendorfs Bürgermeister Guido Halfter, Projektleiter Michael Fedler und dem KiTa-Team präsentierte nifbe-Geschäftsführer Reinhard Sliwka die Plakate

Gemeinsam mit Bissendorfs Bürgermeister Guido Halfter, Projektleiter Michael Fedler und dem KiTa-Team präsentierte nifbe-Geschäftsführer Reinhard Sliwka die Plakate