Große Last auf unseren Schultern

Traumasensible Handlungsmöglichkeiten und gute Selbstfürsorge für Fachkräfte in Kindertagesstätten

In Kindertagesstätten begegnen wir immer häufiger hochbelasteten und möglicherweise auch traumatisierten Kindern und Familien, die im pädagogischen Alltag Begleitung und Unterstützung benötigen.
Für Fachkräfte ist deshalb sowohl Basiswissen zu alltagorientierten traumasensiblen Handlungsmöglichkeiten als auch ein guter Blick auf den Erhalt der eigenen Ressourcen in diesem Arbeitsfeld sehr wichtig.

Workshopinhalte
  • Einführung in die Grundlagen der Psychotraumatologie für die pädagogische Arbeit
  • Vorstellung alltagsbezogener, traumasensibler Handlungsmöglichkeiten für den Transfer in das Arbeitsfeld in Kindertagesstätten
  • Selbstreflexion der persönlichen Risiken und Ressourcen zur wirksamen Begegnung von Überforderungssituationen und zum Selbstschutz
  • Vorstellung von Möglichkeiten für die Entwicklung von Strategien zur Selbstfürsorge im Arbeitsalltag

Referentin

Julia Bialek ist Sozialpädagogin und Logopädin und arbeitet in einer eigenen sprachtherapeutischen Praxis. Sie ist seit 2010 als selbstständige Trainerin in den Bereichen Stimmentwicklung und -gestaltung, Rhetorik und persönliche Präsentation/Auftrittsgestaltung tätig.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:MI-2024-03-18
Typ:Workshop
Beginn:18.03.2024 um 09:00 Uhr
Ende:18.03.2024 um 15:00 Uhr
Ort:0 online
Veranstaltungsort:online
Anmeldeschluss:11.03.2024

Es sind noch Plätze frei.

Online buchen

Kontakt

Institution: Regionale Transferstelle nifbe-Mitte
Telefon:0511-22062695 oder 0511-22062696
Email: mitte@nifbe.de