×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

Können Abstands- und Hygienregelungen eingehalten werden?

1 Jahr 8 Monate her #232 von FrischGebackeneMama
Ja da kann ich auch nur zustimmen. Die Mehrheit achtet viel mehr auf Hygiene, die Hände werden regelmäßig gewaschen und der Umgang mit anderen Personen hat sich verändert. Es ist ein Bewusstsein da, wie man besser auf die Mitmenschen achtet und sich an deren Bedürfnissen orientiert.
1 Jahr 10 Monate her #184 von educator70
Danke Bruno, da bin ich ganz deiner Meinung.
Es sind halt generelle Ansätze von einer allgemeinen Sensibilisierung zum Thema Hygiene zu bemerken.
Alle werden für das Thema empfänglich gemacht...
lg
2 Jahre 1 Woche her - 2 Jahre 1 Woche her #166 von BrunoCapra
„Dabei soll, soweit dies organisatorisch möglich ist, dieBetreuung in stabilen Gruppenstrukturen erfolgen.Wenn dies nicht gelingt, sollten kleinstmögliche Einheiten (z. B. etagenweise)
angestrebt werden. Die Einschränkung der Gruppengröße ist vollständig
aufgehoben. […] Uns ist bewusst, dass die durchgängige Einhaltung aller
Hygieneempfehlungen im Vollbetrieb nun nicht mehr im gleichen Umfang wie bisher
möglich sein wird. Es bleibt dennoch wichtig, so gut wie im konkreten Fall
jeweils möglich auf das Abstandsgebot bei Erwachsenen untereinander zu achten,
stabile Gruppen zu bilden, Räume ausreichend zu belüften und die Hygieneregeln
mit den Kindern kontinuierlich einzuüben und umzusetzen“.
 

Auszug aus dem aktuellen Trägerschreiben des Berliner Senats: „Soweit/sogut wie möglich“ halt….
Damit ist es amtlich: Das Anstreben hygienischer Maßnahmen reicht.
Lediglich die Rückverfolgbarkeit soll sichergestellt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: educator70
2 Jahre 3 Wochen her #153 von SandraK
Nein, das ist nicht möglich. In „normalen“Zeit sind die räumlichen Möglichkeiten schon sehr eingeschränkt.
2 Jahre 3 Wochen her - 2 Jahre 3 Wochen her #152 von karstenherrmann
Ist die Einhaltung von offiziellen Abstandsregeln und Hygienmaßnahmen im KiTa-Alltag realistisch? Wie kann damit umgegangen werden? Müssen Fachkräfte da in einem Graubereich auf eigene Verantwortung handeln?
Ladezeit der Seite: 0.114 Sekunden