Wenn aus Nähe Distanz wird - Pädagogische Beziehungen in Zeiten von Corona

Digitales Salongespräch 1

Sehr geehrte Damen und Herren verschiedener pädagogischer Handlungsfelder,

...nachdenken, verstehen und miteinander sprechen und mit guter Reflexion neue Schritte für eine pädagogische Praxis nach Corona gestalten, das ist erklärtes Anliegen vieler pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Schule und Beratungseinrichtungen.
Nach der Sommerpause 2021 laden wir Sie herzlich zum ersten digitalen Salongespräch* ein. Sie haben die Möglichkeit in diesem Veranstaltungsformat, wissenschaftliche Expertise, Praxiserfahrungen und eine „fachpolitische“ Einordnung von Vergangenem und Zukünftigem wahrzunehmen und Fachleuten im DiskursDiskurs|||||Der Begriff Diskurs kann verschiedene Bedeutungen haben, wurde ursprünglich jedoch als  „hin und her gehendes Gespräch“ verwendet. Weitere Bedeutungen sind: theoretische Erörterung, systematische, methodische Abhandlung, gesellschaftliche Auseinandersetzung, Erörterung. Sinnverwandt sind auch Debatte, Diskussion, Disput.  zu begegnen.
Ablauf der Salongespräche:

  • Impuls: Familien während der Corona-Zeit, Prof. Dr. Karin Zimmer (Universität Vechta)
  • "Salongespräche in Kleingruppen" (KiTa, Schule, Kinder- und Jugendarbeit)
  • Abschlussimpuls: Haltgebende Beziehungen in unsicheren Zeiten, Dr. Britta Ostermann

Moderation: Gerlinde Schmidt-Hood und nifbe ProzessbegleiterInnen

Ausgangpunkt der Veranstaltungen sind die Leitlinien der Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen. Gute pädagogische Beziehungen bilden ein Fundament dafür, dass Leben, Lernen und demokratische Sozialisation gelingen. Darum soll mit den ethischen Leitlinien die wechselseitige Achtung der Würde aller Mitglieder von Kitas und Schulen gestärkt werden. Die Leitlinien sollen Reflexion anregen und als Orientierung für dauerhafte professionelle Entwicklungen auf der Beziehungsebene dienen. Sie wenden sich an Lehrpersonen und pädagogische Fachkräfte sowie an verantwortliche Erwachsene in allen Bereichen des Bildungswesens.
Eine zu den Reckahner Reflexionen erstellte Roll-up-Ausstellung wird in der Universität Vechta präsentiert. Informationen zu Gruppenführungen und Öffnungszeiten der Ausstellung finden Sie auf der Veranstaltungsübersicht auf der nifbe Seite.



Was kann das Besondere der digitalen Salongespräche* werden?

Interessante Menschen. Geistreiche Gespräche. Ein schönes Ambiente.
Das ist der Charakter von Salongesprächen. Vorbild sind die philosophischen und literarischen Salons des 18. und 19. Jahrhunderts. Dort trafen sich Denker, Dichter, Politiker, Wissenschaftler und Künstler, um über Themen zu reden, die von gesellschaftlichem, politischem oder kulturellem Interesse waren. Der geistreiche Gedankenaustausch war ein Lebensstil, der in den Salons intensiv gepflegt wurde und zu manch großen Ideen führte.

An diese Gesprächs- und Geisteskultur knüpfen heutzutage digitale Salongespräche an. Mit inspirierenden Gästen und in einem Ambiente, das zum anregenden Gedankenaustausch einlädt.
Im Gegensatz zu den privaten Salons vergangener Jahrhunderte sind die Salongespräche keine geschlossene Gesellschaft, sondern offen für alle Menschen, die Freude am geistreichen Gedankenaustausch haben.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:11.10.2021
Typ:Vortrag
Beginn:11.10.2021 um 18:00 Uhr
Ende:11.10.2021 um 20:30 Uhr
Straße:online
Ort:0 online
Veranstaltungsort:online
Anmeldeschluss:07.10.2021
 
Salongespräche

ROTER SALON Kita - WS 1

Beginn:11.10.2021 um 18:00 Uhr
Ende:11.10.2021 um 20:30 Uhr
Gebühr:0,00 Euro
 
Dieser Teil des Salongespräch richtet sich an Fachkräfte aus KiTas, Fachberatungen und Fachschule und behandelt folgende Themen: 
Wie konnte die pädagogische Arbeit mit Familien und Kindern in der Krise gestaltet werden?
Welche Schlüsse sind daraus abzuleiten?
Was bleibt - was wäre hilfreich für die Zukunft?
Welche Herausforderungen für Leitungen und Fachkräfte stehen an?

BLAUER SALON Schule - WS 2

Beginn:11.10.2021 um 18:00 Uhr
Ende:11.10.2021 um 20:30 Uhr
 
Dieser Salon bietet insbesondere für Lehrer*innen die Möglichkeit des Austauschs zu folgenden Fragestellungen: 
Wie wurde Nähe in Distanz ermöglicht? Chance oder Entfremdung?

GRÜNER SALON Kinder- und Jugendarbeit - WS 3

Beginn:11.10.2021 um 18:00 Uhr
Ende:11.10.2021 um 20:30 Uhr
Gebühr:0,00 Euro
 
Dieses Salongespräch richtet sich an Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit und beschäftigt sich mit Fragen und Erfahrungen rund um: 
Wie wurde Nähe in Distanz ermöglicht? Chance oder Entfremdung?


Es sind noch Plätze frei.

Online buchen

Kontakt

Name: Gerlinde Schmidt-Hood
Institution: nifbe e.V. RTS SüdWest // Universität Vechta
Telefon:05921963510
Email: gerlinde.schmidt-hood@nifbe.de