Selbstfürsorge und Stressmanagement

3 Monate 4 Wochen her #612 von Liebig
Hallo und vielen Dank für die Informationen und die spannenden Einblicke.
Auch ich hatte anfangs Probleme mich an die Zeit zu gewöhnen und meine Kinder das neue Normale beizubringen. Es ist alles Neuland für uns aber gemeinsamen schaffen wir das. Außerdem gibt es auch diverse Workshops bezüglich Zeit- und Stressmanagement.

Schönen Abend noch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Monate 2 Wochen her #603 von karstenherrmann
Das Video zum Vortrag gibt es hier:

<iframe width="560" height="315" src="
" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen>

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 2 Tage her #568 von SmartKid_08
Hallo zusammen,

ich finde diesen Beitrag sehr interessant. Ich kann auch nur vielen Punkten zustimmen. Diese Situation ist wirklich für jeden nicht leicht. Bei vielen Sachen geht es mir ähnlich wie anderen.

Sport war auch bei mir immer ein guter Ausgleich im Alltag. Einfach ins Fitnessstudio gehen war für mich eine schöne Abwechslung. Nun versuch ich zwar auch etwas Sport zu Hause zu machen, nur ist die Überwindung dafür bei weitem Größer.

Auch Aktivitäten an der frischen Luft, um Stress etwas abzubauen, ist für mich wichtig. Dazu versuch ich auch beim Kochen auf viele frische und gesunde Lebensmittel zu setzten, um meinem Körper etwas Gutes zu tun. Aber ich glaube bei vielen Sachen muss jeder Selber schauen, was einem am Ende Spaß macht und den Tag verschönert.

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 1 Woche her #560 von Forourchildren22
Hallo zusammen,

ihr sprecht mir wirklich alle aus der Seele. Ich bin neu auf dem Portal, kann aber schon nach den ersten Beiträgen mitfühlen...

Es ist nicht einfach in der heutigen Zeit seinen Alltag zu finden und diesen geregelt zu bewältigen. Der ganze Alltag und die Situation haben sich so stark verändert, am liebsten möchte man die Zeit zurückdrehen...

Ich hoffe für uns, dass wir das alle gut überwinden können. Aber wie ihr schon sagt, wird es immer schwerer positive Gedanken für die Zukunft zu finden, weil einfach kein Endzeitpunkt in Sicht ist und die ständigen Gespräche über die Maßnahmen die folgen sollen, einen wirklich runter ziehen.

Was macht ihr um euren Stress zu bewältigen oder in der aktuellen Zeit raus zu lassen? Ja, ich liebe Sport und habe das auch sehr gerne im Team gemacht. Als Einzelgängerin fällt es mir schwer beim Sport zu bleiben und somit staut sich der Stress immer mehr auf.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps oder Anregungen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 4 Wochen her #535 von nlehmann
Hallo ihr Lieben!

Ich kann auch nur zustimmen. Ich bin mit Corona eindeutig gestresster als vorher.
Früher bin ich gerne zum Ausgleich zu meine Alltag ins Fitnessstudio gegangen, das ist ja momentan eher weniger möglich und fehlt mir nach wie vor sehr. Ich geh stattdessen laufen und viel Spazieren. Da kann ich auch bildungistwichtig zustimmen. Mir hilft das sehr den Kopf freizubekommen.
Ich find es auch schön, dass das Wetter jetzt wieder besser wird und die Tage länger.
Das hebt meine Laune schon deutlich!

Liebe Grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich: Forourchildren22

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 4 Wochen her #534 von bildungistwichtig
Hallo zusammen,
ich muss meinen Vorrednern auch größtenteils zustimmen. Mich stresst vor allem die Ungewissheit, wie lange soll Corona noch andauern... Auch die neuen Herausforderungen wie Online-Meetings oder ständig ändert sich unser "Dienstplan". Als Ausgleich gehe ich viel wandern, das hilft wirklich sehr den Kopf nochmal freizubekommen und Dinge ordnen zu können. Anschließend bin ich wieder ausgelassener und merke, auch wenn momentan vieles nicht so läuft, wie es laufen sollte, ist das ganze dennoch temporär und wir müssen lernen damit umzugehen. Ich freue mich nun darauf, dass das Wetter langsam wieder besser wird und die Kinder auch wieder mehr draußen spielen können. Die leider natürlich auch unter dem Ganzen und können das Stressgefühl vielleicht noch nicht ganz beschreiben, aber ich bin mir sicher, dass sie auch sehr gestresst sind.
Grüße,
Marianne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.123 Sekunden