Den Übergang gestalten: BeMJEP

Inhaltsverzeichnis

  1. Den Übergang gestalten: BeMJEP
  2. Projektablauf im Landkreis Stade
  3. Evaluierung

Gesamten Beitrag zeigen

Das nifbe-Transferprojekt BeMJEP trägt den Namen „Begleitung der Mädchen und Jungen vom Elementar- in den Primarbereich - Entwicklung und Erprobung einer übergangsbegleitenden Entwicklungsdokumentation mit Leitfaden zur Verfahrensgestaltung von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule“. Das Projekt befasst sich gezielt mit dem Übergang von Mädchen und Jungen von der KiTa zur Grundschule. Es schafft Transparenz und zeigt exemplarisch, was sich in Niedersachsen zu diesem Thema bewegt. Am folgenden Beispiel der Region Stade wird ein Projektablauf sichtbar.

Das Projekt Stader BeMJEP nimmt den oben formulierten gesetzlichen Auftrag auf: In der Region Stade erarbeiteten und konkretisierten die Initiatoren eine Entwicklungsdokumentation, die Mädchen und Jungen von der Kindertageseinrichtung zur Grundschule begleiten soll. Im Anschluss wurden die Ergebnisse auf Alltagstauglichkeit evaluiert. Das Verfahren bezog die Lernbereiche des Niedersächsischen Orientierungsplans (NOP) ein und den Grundsatzerlass "Arbeit in der Grundschule" in Verbindung mit dem Orientierungsrahmen für Schulqualität in Niedersachsen.

Die Entwicklungsdokumentation sollte diesen pädagogischen Prinzipien folgen:

  • Engagiertheit und Wohlbefinden
  • Ressourcenorientierung
  • Beteiligung/Partizipation der Mädchen und Jungen
  • Beteiligung/Partizipation der Mütter und Väter
  • Inklusion
  • individuelle Bildungsbiografie des einzelnen Mädchens oder Jungen als Maßstab für das Handeln der Akteure

 



Verwandte Themen und Schlagworte