Wie können Familien unterstützt werden?

8 Monate 3 Wochen her #79 von Anna Jochums
Familien sind gerade in der sehr herausfordernden Situation die Betreuung ihrer Kinder, Homeschooling und ihren Job unter einen Hut zu bringen. Dies gestaltet sich zunehmend schwierig, da es so gut wie unmöglich ist, diesen vielfältigen Erwartungen über einen längeren Zeitraum gerecht zu werden. Zumal den Kindern mittlerweile seit Wochen die gleichaltrigen oder als Einzelkinder überhaupt Spielpartner und ihre Freunde fehlen sowie für die Familien alternative Beschäftigungsmöglichkeiten außerhalb der eigenen vier Wände gerade in den Großstädten fehlen.
Es bedarf hier zeitnaher Maßnahmen, da viele Eltern an ihre Belastungsgrenze gelangen oder schon gelangt sind. Eine Möglichkeit wäre den Eltern zu ermöglichen mit einer anderen Familie sich die Betreuung der Kinder zu teilen. So wären die Eltern entlastet, die Kinder hätten Spielpartner und der Übergang in die Betreuung in die Kita -hoffentlich- in ein paar Wochen wäre sicher für die Kinder einfacherer.
Die Kitas können durch verschiedene Aktionen ein "in Kontakt bleiben" ermöglichen und die Eltern aus der Ferne unterstützen, indem sie Materialien und Tipps für zu hause bereit stellen, einfach mal anrufen und fragen, wie es geht, eine Kunst-Aktion mit Werken der Kinder am Zaun der Kita starten, so dass hier ein Anlaufpunkt (natürlich mit entsprechendem Abstand) für Kinder und Eltern gegeben ist und auch ein Austausch stattfinden kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 4 Stunden her #287 von Julia86
Dieser Beitrag ist zwar vom Frühling, aber ich finde ihn immer noch sehr wichtig. Ich finde vor allem den Vorschlag, dass sich die KiTa-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hin und wieder telefonisch bei "ihren" Kindern und deren Familien melden, toll. Ich denke vielen Eltern tut es gut, einfach kurz erzählen zu können, wie es ihnen geht. Und für Tipps und Materialien von Fachkräften, die auf Kinderbetreuung spezialisiert sind, sind wahrscheinlich auch die meisten dankbar.

Systemrelevant: Das sind unsere Kinder und ihre Zukunft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden