Starke Stimme für unsere Kita vor Ort

Wie wir unsere Belange in den Kommunen einbringen


Kindertagesstätten sind systemrelevant. Das hat die Pandemie deutlich gezeigt. Dennoch scheint sich die öffentliche Debatte vorrangig sichere Betreuungszeit zu drehen, während die Arbeitsbedingungen weniger im Mittelpunkt stehen. Es wird über bauliche Investitionskosten gestritten, aber für frühpädagogische Qualität scheinen sich nur wenige zu interessieren.

Im kommunalen Netzwerk zählt die vertrauensvolle Kommunikation von Leitungskräften und Trägerverantwortlichen mit den Ansprechpartnern aus Politik und Verwaltung.

Als Einrichtungsleitung und Mitarbeiterin ist man immer wieder gefordert in der Öffentlichkeit die aktuellen Ereignisse in der KiTa darzustellen. Dabei gilt es die Interessen vieler im Blick zu haben. (Eltern, Kinder, Kollegium, Träger etc.)
  • Welchen Eindruck wollen wir als Einrichtung bei der Politik machen?
  • Was braucht es, um von den politisch Verantwortlichen verstanden zu werden?
  • Wie kann man als KiTa gezielt: Meinungsbildung vor Ort betreiben?
  • Wann kann man welche Entscheidungen wirkungsvoll beeinflussen?
  • Wie kann eine Kita Ihre Öffentlichkeitsarbeit zu Gunsten der Kinder sinnvoll vertreten?
  • Wie können für die KiTa wichtige Themen es in die kommunalpolitische Debatte schaffen?

In dem Vortrag und der anschließenden Diskussion wird Gwendolin Jungblut das Zusammenspiel und die Bandbreite der kreativen und strategisch sinnvollen Möglichkeiten vorstellen, wie die Interessen einer Kindertagesstätte in der Kommunalpolitik sicher Beachtung finden.

-


Referentin:
Gwendolin Jungblut ist Rechtsanwältin und Journalistin und seit 2007 Mitinhaberin von „The LeaderShip“- Agentur für Führung, Strategie und Wahlerfolge. Frau Jungblut hat mehrere Bücher veröffentlicht und war Mitherausgeberin des Informationsdienstes "Bürgermeister Aktuell". Als politische Funktionsträgerin hat sie verschiedene Wahlkämpfe geleitet und betreut. Zugleich hat sie als Ratsfrau und Kreistagsabgeordnete kommunalpolitische Entwicklungsprozesse kennengelernt und mitgeprägt.
Als ehemalige Referatsleiterin beim Niedersächsischen Städtetag war sie Interessenvertreterin für die kommunale Ebene und widmet sich in ihren Seminaren vor allem dem Zusammenspiel von Bürgerinteressen, Politik und Verwaltung. Zugleich ist sie spezialisiert auf die Beratung politischer Verbände und Fraktionen. Daneben ist sie ausgewiesene Expertin für Strategische Öffentlichkeits- und Medienarbeit in None-Profit-Organisationen.
Gwendolin Jungblut hat sich auch als Moderatorin von Diskussionsforen, Konferenzen und politischen Großevents einen Namen gemacht. Als Ideengeberin und Trainerin ist sie für politische Nachwuchs- und Führungsakademien in Deutschland und Österreich im Einsatz und versteht es verschiedene Zielgruppen lebendig in das Thema Politik „vor Ort“ einzuführen und zu vertiefen.
www.theleadership.de


Zum Format:

Die Live-Vorträge unterteilen sich in einen Vortragsteil und in einen gemeinsamen Diskussionsteil, der von nifbe-Mitarbeiter*innen moderiert wird. Schon im Vorfeld können Teilnehmer*innen Fragen und Problemstellungen zum jeweiligen Thema über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Referent*innen stellen.

Das Vortragsthema wird im Anschluss an den Vortrag im nifbe-Forum weiter geführt und gemeinsam diskutiert.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:nifbe2021-11-02
Typ:Vortrag
Beginn:02.11.2021 um 16:00 Uhr
Ende:02.11.2021 um 17:30 Uhr
Straße:Online
Ort:0 Online
Veranstaltungsort:Online
Anmeldeschluss:28.10.2021

Es sind noch Plätze frei.

Online buchen

Kontakt

Name: Sandra Pfohl
Institution: nifbe
Telefon:0541-5805457-0
Email: info@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

KiTa in Corona-Zeiten

Digitale nifbe-Vortragsreihe

Die Pandemie und Wechsel von Regelbetrieb und Notbetrieb oder vollständiger Schließung der... Weiterlesen