Kontakt:
Marienburger Platz 22
31144 Hildesheim

Telefon 1:
Web:
05121 883-0
http://www.uni-hildesheim.de/
Kurzbeschreibung:

Master-Studiengang »Erziehungswissenschaft« mit den Schwerpunkten Pädagogik der Kindheit / Diversity Education

 

Studienabschluss: Master of Arts (M.A.), optional als binationaler Studiengang mit deutsch-russischem Doppelabschluss

Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester und ggf. Sommersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester

 

Das Studium vermittelt das theoretische und methodische Instrumentarium zur Analyse komplexer erziehungswissenschaftlicher Fragestellungen und zur Gestaltung pädagogischer Prozesse sowie ihrer organisatorischen und institutionellen Rahmenbedingungen. Die systematische Verknüpfung der Schwerpunkte »Pädagogik der Kindheit« und »Diversity Education« ermöglicht eine pädagogische Profilbildung entlang dieser zukunftsweisenden Themen. Das Studium greift aktuelle erziehungswissenschaftliche Diskussionen auf und bereitet auf die Vielfalt pädagogischer Handlungsfelder vor.

 

Aufbau des Studiums

Das Studium des Master-Studiengangs Erziehungswissenschaft ist modular aufgebaut. Thematisch zusammengehörige Lehrveranstaltungen werden zu Modulen mit klar definierten Lernzielen zusammengefasst. In den Modulen werden mit unterschiedlichen Schwerpunkten zentrale Theorien und Modelle, Fragen und Ergebnisse der Grundlagenforschung und der praxisbezogenen Forschung sowie Möglichkeiten der Anwendung in pädagogischen Handlungsfeldern behandelt.

 

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss im Studiengang Erziehungswissenschaft oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang
  • Besondere Eignung, nachgewiesen durch eine Abschlussnote von mindestens 2,5.

 

Kontakt:

Dr. Volker Schubert

 Fachbereich I Erziehungs- und Sozialwissenschaften

Institut für Erziehungswissenschaft / Abt. Allgemeine Erziehungswissenschaft

Fon:+49(0)5121.883-10108

Fax:+49(0)5121.883-10109

 

Postanschrift:

Stiftung Universität Hildesheim

Marienburger Platz 22

31141 Hildesheim

E-Mail:schubert@uni-hildesheim.de

 

Download Flyer




Master-Studiengang „Inklusive Pädagogik und Kommunikation“


Studienabschluss: Master of Arts (M.A.), optional sind die Einzelmodule im Zertifikatsstudium studierbar

Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester und ggf. Sommersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester

  • Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen einer inklusiven Pädagogik kennen und reflektieren deren Auswirkung auf inklusive Erziehungs- und Bildungsprozesse. Die im Rahmen der Weiterbildung erworbene Haltungsänderung ermöglicht ein differenziertes Verständnis für Vielfalt und die damit verbundenen Möglichkeiten und Perspektiven innerhalb heterogener Gruppen.
  • Als Prozessbegleiter_innen sind die Teilnehmenden künftig in der Lage, mit den Herausforderungen in heterogenen Gruppen professionell umzugehen.
  • Als Multiplikator_innen können die Teilnehmenden ihr fachliches Wissen weitergeben und andere Beteiligte (Lehrpersonen, Familien, Lernende, Behörden, Sozialpädagogische Fachkräfte, Mitarbeitende in Beratungsstellen) im System der inklusiven Bildung unterstützen.
  • Um ihr Berufsumfeld bzw. ihre Einrichtung als „lernende Organisation“ zu erkennen, wird den Teilnehmenden ein vertieftes Verständnis von Organisationsentwicklungsprozessen vermittelt. Dabei finden auch rechtliche und politische Rahmenbedingungen Berücksichtigung.
  • Die Teilnehmenden lernen, wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen im Kontext inklusiver Bildung selbst ständig zu identifizieren und sie mithilfe wissenschaftlicher Methoden zu bearbeiten.


Aufbau des Studiums
Das Weiterbildungsprogramm ist in drei Module gegliedert, die inhaltlich in sich geschlossen sind. Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bei Bedarf jedes Modul aus dem Curriculum separat zu buchen. Beendet werden können die Module jeweils mit dem Certificate of Advanced Studies (CAS). Damit kann ihr Abschluss anhand des European Credit Transfer Systems (ECTS) bewertet werden und erhält eine europaweite Anerkennung.

Bei Interesse besteht auch die Möglichkeit, nur einzelne Veranstaltungen aus dem jeweiligen Modul zu besuchen. Diese können mit einem Teilnahmezertifikat abgeschlossen werden. Dadurch bietet das Weiterbildungsprogramm ein hohes Maß an Flexibilität und Individualität.

Verbunden mit einem Mastermodul kann die berufsbegleitende Weiterbildung mit dem akademischen Grad Master of Arts abgeschlossen werden.

Zulassungsvoraussetzungen:
Das Weiterbildungsprogramm Inklusive Bildung richtet sich an alle Personen, die im Bildungsbereich tätig sind und dort eine nachhaltige und uneingeschränkte Teilhabe von Menschen mitgestalten wollen. Für den Zugang zu dem Masterstudium ist ein Hochschulabschluss und 1jährige Berufserfahrung erforderlich. Weitere Zugangsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage.


Kontakt:

Cindy Mieth

Fachbereich I Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft / Abt. Allgemeine Erziehungswissenschaft
Fon:+49(0)5121.883-92300
Fax:+49(0)5121.883-92301

Postanschrift:
Stiftung Universität Hildesheim

Download Flyer



drucken   
Weitere Informationen: