×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

Fachfremde Personen in die KiTa?

11 Monate 2 Wochen her #375 von Jomr9
Hallo Zusammen! Würde ich absolut begrüßen, das sind keine normalen Umstände und der Mangel an Erziehern ist einfach offensichtlich, also wieso keine fachfremde Person dort hinein bringen? Sie werden ja nicht komplett alleine gelassen und sind eher unterstützend dabei, als jetzt die ganze Gruppe da alleine zu schmeißen. Ansonsten bleiben die Kinder hier leider Gottes auf der Strecke...
Gruß
11 Monate 2 Wochen her #356 von Doro54
Ich stimme dir absolut zu Mamabär77,
in solch einer Zeit muss man eben schnelle Entscheidungen treffen und diese scheint mir in diesem Zusammenhang sehr passend. Natürlich ist es nicht optimal, aber ich sehe da kein Problem, solange die Übergangserzieher nicht komplett auf sich allein gestellt sind. Was ja sowieso nie der Fall sein sollte. Vollausgebildete Erzieher sind ja immer noch vor Ort und die Aushilfen können dann eben ein wenig aushelfen wo es geht.
Viele Grüße!
1 Jahr 2 Tage her #310 von Mamabär77
Ich halte es in Corona Zeiten für keine schlechte Idee. Unter normalen Umständen eher nicht, aber Erzieher sind momentan einfach zu wenige vorhanden um die derzeitige Arbeitsbelastung zu meistern. Man könnte ja 2 Wöchige Schulungen geben und einen Übergangserzieher zusammen mit einem voll ausgebildeten Erzieher zusammen in KiGas arbeiten lassen. Viele haben durch Corona ihren Job verloren und sitzen arbeitslos daheim rum. Anstatt einfach nur rumsitzen, warum nicht dort helfen, wo man schnell vorübergehend helfen kann. Hat sich die wirtschaftliche Lage etwas entspannt, und die Restaurants etc. wieder offen kann die Bedienung ja wieder bedienen und muss nicht einem Erzieher zuarbeiten. Aber warum nicht kreative Lösungen finden, in schwierigen Zeiten wie jetzt zusammen zu halten. Gemeinsam sind wir stark und gesund.
1 Jahr 7 Monate her #154 von Frau Hitzeblitz
Ehrlich gesagt: Ich möchte das nicht. Es geht um die Aufwertung unseres Berufsstandes, da kann es doch nicht sein, dass plötzlich jede (r) unseren Beruf ausüben kann. Dass so etwas in Betracht gezogen wird, halte ich für sehr bedenklich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Biggiw66, littlecu
1 Jahr 7 Monate her - 1 Jahr 7 Monate her #151 von karstenherrmann
Ist es sinnvoll zur Unterstützung in der jetzigen Situation fachfremde Personen in der KiTa einzusetzen? Wie werden sie finanziert oder arbeiten sie ehrenamtlich?
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden