×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.
× Tipps und Materialien

Ernährung und Nahrungsergänzung für Kinder

1 Jahr 6 Monate her #596 von sonnyboi
Hallo zusammen, 

Ich bin auch der Meinung das man bei Kindern immer einen Arzt konsultieren sollte oder sich gut informieren muss bevor man zu Nahrungsergänzungsmitteln greift, da es bei einer falschen Menge zu einer Überdosis kommen kann. Dennoch spricht nichts dagegen sich schlau zu machen speziell wenn es um multi-Vitamine geht. Man darf als Mutter auch nicht vergessen in der Schwangerschaft schon auf die Ernährung zu achten damit es dem Kind gut geht. Hier habe ich einen Artikel gefunden der interessant sein könnte: www.arzneimittelfakten.de/magnesium-schwangerschaft/

Alte Liebe rostet nicht, sie trocknet aus.
1 Jahr 6 Monate her #595 von Sabine_S
Hallo zusammen,

grundsätzlich ist es (vor allem im Winter) in Deutschland zu empfehlen, zusätzlich Vitamin D zu konsumieren. Hier ist allerdings wichtig zu erwähnen, dass der Nährstoff nur in der Verbindung mit der Einnahme von K2 wirklich vom Körper aufgenommen werden kann.
Bei dem Kauf von Vitamin D Produkten / Supplements, sollte man darauf auf jeden Fall immer achten!

Bei Kindern ist die Supplementierung grundsätzlich möglich, allerdings in niedrigeren Dosen.
Ich verlinke dir hier mal einen Artikel, in dem näher auf die Dosierung, auch bei Kindern, eingegangen wird.
www.sundt.de/blog/vitamin-d3-k2-dosierung/
Liebe Grüße! :)
1 Jahr 7 Monate her #542 von nlehmann
Hallo zusammen,

ich bin grundsätzlich natürlich auch der Meinung, dass eine gesunde und ausgewogenen Ernährung bei Kindern erstmal ausreicht, damit sie genügend Nährstoffe und Vitamine bekommen. Aber grad im Winter, wenn schlechtes Wetter ist und man wenig bis keine Sonne abbekommt, dann kann es manchmal denke ich nicht schaden ein wenig Vitamin D zum Beispiel zusätzlich zu verabreichen.
Hab dazu letztens auch einen ganz spannenden Artikel, auch mit der richtigen Dosierung von Vitamin D bei Kindern gelesen: www.botanikmeister.de/vitamin-d-ueberdos...einer_Ueberdosierung

Vielleicht gefällt er euch ja auch.

Liebe Grüße und Frohe Ostern!
1 Jahr 7 Monate her #538 von Julia456
Hallo an alle,

Ich bin der Meinung, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung von klein auf wichtig ist. Man sollte darauf achten, dass vor allem Kinder möglichst viele Vitamine und Nährstoffe durch ihre Ernährung aufnehmen.
Wenn jedoch Symptome eines Mangels auftreten, würde ich empfehlen, das zuerst mit Kinderarzt zu besprechen, statt geich Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden.

Ich finde das Thema sehr spannend!

Liebe Grüße!
1 Jahr 7 Monate her #533 von nlehmann
Hallo ihr Lieben!

Ich selber nehme Vitamin D schon seit Jahren im Winter, mir geht es damit merklich besser.
Doch bei Kindern würde ich aufpassen. Also auf jeden Fall mit dem Arzt absprechen, bevor man Supplements gibt.
Auf jeden Fall sollte man auf eine gesunde und abwechslungsreiche Nahrung achten, da kann ich den vorherigen Usern nur zustimmen.
Den Artikel über mediterrane Küche finde ich auch ziemlich gut, danke!

Liebe Grüße! 
1 Jahr 8 Monate her #528 von Lila10
Guten Morgen!
Ich stimme auch zu, dass man von Start der Beikost bei Babys auf eine gesunde, frische und ausgewogene Ernährung achten sollte. Nicht nur bei den Kindern, auch bei uns Eltern. Wir leben die Ernährung den Kindern ja vor. Und bei den Nahrungsergänzungsmitteln muss man glaube ich immer individuell schauen. Wenn das Kind zum Beispiel vegan ernährt wird, bieten sich manche Vitamine schon an...

Ein spannendes Thema! Liebe Grüße, Lila
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden