Wie Kinder Corona sehen und in der KiTa damit umgehen

4 Monate 3 Wochen her #587 von child100
Moin,

das sehe ich auch so. Am Anfang der Pandemie war es schwierig den Kindern zu erläutern, warum Opa und Oma oder die Freunde nicht besucht werden dürfen. Der Verarbeitungsprozess hat schon seine Zeit gedauert und daran erkennt man auch sofort, dass die Kinder die Pandemie bewusst miterleben.
Für mich war es ehrlich gesagt auch nicht ganz einfach den Kleinen das Warum, wieso und weshalb zu erklären. Mittlerweile ist es mit Hilfe des Kindergartens und dem Austausch mit anderen Kindern aber gut verständlich geworden.
Ich hoffe nur, dass die Kindern keine allzu großen Folgeschäden davon tragen. Wenn man nicht richtig versteht, warum das nun gerade passiert, ist es natürlich noch schwieriger für die kindliche Psyche.

Liebe Grüße

Erziehung ist erstens Selbsterziehung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Monate 1 Tag her #570 von BeSmart_99
Hallo zusammen,
ich kann mich hier nur den meisten anschließen. Ich bin auch der Meinung, dass Kinder, bis zu deinem gewissen Grad mitbekommen, was im Moment passiert. Sie sind ja auch täglich damit konfrontiert und merken diese Veränderungen. Natürlich ist es wichtig ihnen das Thema verständlich zu erklären und ihnen mögliche Fragen, Ungewissheiten oder Ängste zu beantworten. Aber ihnen, trotz Maskenpflicht und ähnlichen nicht die Freunde am Spielen zu nehmen und zumindest versuchen sie Kind sein zu lassen, auch in dieser Situation.
Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Monate 2 Stunden her #531 von nlehmann
Hallo :)
Danke für das Bereitstellen der Unterlagen, das ist ja wirklich super interessant!
Ich denke auch, dass unsere Kids Corona zu Mindestens ansatzweise verstehen. Die ganze Situation hat sich ja merklich verändert, angefangen vom Maske tragen hin bis zum Großeltern weniger oder auch gar nicht besuchen. Da wird dann öfter mal nachgefragt, was denn jetzt los sei und wieso und warum. 
Unsere Kinder entwickeln auch ein ganz anderes Verständnis für Hygiene momentan.

Ganz liebe Grüße :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Monate 1 Tag her #530 von bildungistwichtig
Hallo zusammen,

ich sehe das genauso wie Lila10. 
Ich persönlich sage den Kindern immer erst, dass es zur Sicherheit gilt. Wenn ich aber merke, dass die Kinder nicht zufrieden mit dieser Antwort sind oder weitere Fragen haben, versuche ich es ihnen zu erklären. Dann können sie verstehen, warum sie aktuell eingeschränkt sind, nicht nur in der KiTa, sondern auch im Alltag. 
Oftmals habe ich das Gefühl, dass sie es nach dem Gespräch mehr nachvollziehen können und besser damit umgehen können. 

Liebe Grüße,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Monate 4 Tage her #525 von Lila10
Hallo in die Runde!

Ich bin auch der Meinung, dass Kinder sehr viel von ihrer Umgebung mitbekommen. Kinder bekommen im Alltag ja auch die Gespräche der Eltern oder halt Erzieher mit. Allein Regelungen wie "das Maske tragen" auf Spielplätzen bekommen die Jüngsten ja auch ganz direkt mit. Sie sehen die Eltern oder andere Erwachsene mit Masken umher laufen. Und auch in der KiTa werden ja aktuelle Themen (wie Corona) behandelt.

Ich glaube, es ist grad in dieser Zeit wichtig, mit Kindern offen über die Themen zu sprechen und sie mit in die aktuelle Lage einzubeziehen. So können sie ihre Ängste oder Fragen offen stellen.

Liebe Grüße, Lila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Monate 3 Wochen her #500 von Mutti585
Hallo Zusammen.
Ich denke auch, dass Kinder zum Teil schon verstehen können was das alles bedeutet, was um sie herum gerade geschieht. Ich denke aber, dass Kinder mit dem Thema Corona nie ganz vertraut werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.094 Sekunden