×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.
× Fragen und Antworten

Multivitamin- Nahrungsergänzungsmittel

7 Monate 3 Wochen her #551 von kindgerecht
Hallo Zusammen,

ich finde es auch sehr wichtig, dass Kinder nicht einfach mal so Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Falls wirklich ein Mangel festgestellt wird, sollte immer zuerst versucht werden, das ganze ohne Ergänzungen zu beheben. Gesund und ausgewogen kochen ist hier einfach sehr wichtig. Das kann problematisch werden, wenn das Kind beispielsweise kein Obst und Gemüse essen mag. Trotz allem bin ich kein Unterstützer von Nahrungsergänzungsmitteln.

Wenn der Mangel wirklich nicht durch die Ernährung behoben werden kann, kann man aber schon darüber nachdenken. Aber auch dann sollte die Zufuhr von Nahrungsergänzung meiner Meinung nach mit einem Arzt abgesprochen werden.

Grüße
Sonny
7 Monate 3 Wochen her #549 von Julia456
Hallo bildungistwichtig.
Da gebe ich dir auf jeden Fall Recht und wie ich unten in meinem Beitrag schon geschrieben habe, sollte man vor allem bei Kindern darauf achten, dass man ihnen ohne Absprache mit einem Arzt keine Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform gibt. Ich denke, man kann vor allem bei Kindern noch das meiste über die Ernährung regeln. Ich habe mich da noch einmal etwas umgeschaut und habe folgenden Artikel gefunden:  www.multivitaminratgeber.de/natuerliches-vitamin-c-test/
Darin wird erklärt, wie man mit Lebensmitteln zumindest schon einmal das Vitamin C ausreichend zu sich nehmen kann. 
7 Monate 4 Wochen her #547 von bildungistwichtig
Hallo :)
Ich habe gerade den Chat hier gesehen und wollte auch was dazu schreiben.
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es vor allem für Kinder besser ist, wenn sie eine ausgewogene Ernährung haben und versucht wird, durch alltägliche Lebensmittel, den Bedarf zu denken.
Ich habe mich damit auseinandergesetzt und es gibt mittlerweile so viele gute Rezepte dazu im Internet. Ich kann dir zum Beispiel das hier empfehlen: www.wiespartaner.de/gesunde-snacks/
Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du dir im Vorhinein bewusst bist, dass es auch eine andere Möglichkeit als Nahrungsergänzungsmittel gibt. Jedoch wirst du bestimmt wissen, was du möchtest und ich hoffe ich konnte dir vielleicht ein wenig helfen :)
8 Monate 3 Tage her #544 von Julia456
Hallo zusammen,
Ich nehme ab und an Kollagen zu mir. Also immer mal wieder für eine längere Zeit, wenn ich das Gefühl habe, dass ich meinem Körper etwas unter die Arme greifen muss.
Ich nehme es in Pulverform ein. Wenn man das Pulver nut mit Wasser mischt ist der Eigengeschmack relativ stark, und für mich persönlich recht schwer zu trinken. Ich mische mein Kollagenpulver immer mit etwas Saft. Da ist der Geschmack zwar auch nicht viel besser, wird aber wenigstens etwas übertüncht.
Beim Trinken sollte man das Gemisch einfach schnell runterschlucken, da es durch das Pulver etwas dickflüssiger wird. Aber ich glaube da muss jeder seine Art und Weise finden.
Andere Vitamine nehme ich auch ab und zu ein, aber nicht wirklich regelmäßig. Aber ich stimme nlehmann zu, dass ich Kindern auch keineVitamine geben würde, ohne das mit einem Arzt zu besprechen.
LG
8 Monate 4 Tage her #539 von nlehmann
Hallo Lila10!

Kollagen habe ich noch nicht ausprobiert, aber der Test den du da verlinkt hat, klingt echt überzeugend. Gibt es eine Form, in der du Kollagen als Ernährungsergänzungsmittel besonders empfehlen würdest?

Vitamine nehme ich nur sporadisch mal zu mir, Kindern würde ich Vitamine allerdings nicht geben, sondern das immer vorher mit dem Arzt absprechen, nicht, dass man da mal überdosiert oder Ähnliches...

Liebe Grüße! 
8 Monate 5 Tage her #536 von Lila10
Hallo Tobi,

hat der Arzt nichts dazu gesagt, wenn bereits ein Vitamin-Mangel festgestellt wurde? 
Ich habe mal gelesen, dass Kindern sogar schon im Babyalter von nur wenigen Monaten B12 Vitamine zugeführt werden wenn die Eltern sie z.B. nur vegetarisch ernähren (ob das nun so richtig ist, darüber kann man wohl streiten). 

Ich selbst nehme keine B12 Vitamine ein, da sie für gesunde Menschen eigentlich überflüssig sind. Wäre aber auch nicht schlimm wenn ich ab und zu welche nehmen würde, eine Überdosis gibt es dabei nicht.

Was ich allerdings vor Kurzem zum ersten Mal ausprobiert habe ist ein Kollagen Pulver, was sowohl für Haut, und Knochen, als auch für die inneren Organe hilfreich sein soll. Bisher bin ich recht überzeugt davon, was vielleicht auch an diesem Artikel über den Test des Pulvers liegt, jedoch lasse ich mich auch gerne auf Kritik ein. Hat von euch schon einmal jemand Kollagen Ergänzungsmittel in irgendeiner Form zu sich genommen? 
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden