Veranstaltungen

Bedeutung der frühen Kindheit für die Bildung eines demokratischen Verständnisses

Bedeutung der frühen Kindheit für die Bildung eines demokratischen Verständnisses


Welche Bildungsprozesse in der frühen Kindheit sind entscheidend, damit bereits junge Kinder ein demokratisches Verständnis entwickeln und im Erwachsenenalter Demokratie leben können? Welche Ereignisse in der Kindheit haben Bedeutung für das Entstehen eines politischen Bewusstseins?

Da Kindheit und Aufwachsen heute in der Regel früh im institutionalisierten Rahmen von Kita stattfindet, sind frühpädagogische Einrichtungen wichtige Orte, an denen Kinder Demokratie und Partizipation kennenlernen und erleben können.

Der Fachtag lädt zum Nachdenken über Formen der Demokratiebildung in der Kita und die grundsätzliche Bedeutung von Erlebnissen in der Kindheit für die Entwicklung eines politischen Bewusstseins ein.

Er wird als Kooperation zwischen der Fachberatung der Stadt Göttingen, der Georg-August Universität Göttingen, der Stiftung Adam von Trott und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. (nifbe) durchgeführt. Im Rahmen dieser Kooperation ist im Sommer 2021 eine Folgeveranstaltung in den Tagungshäusern der Stiftung Imshausen vorgesehen.


PROGRAMM

13:15 Ankommen digital

13:30 Begrüßung und Einführung

13:45 Vortrag
„Bedeutung der frühen Kindheit für die Bildung eines demokratischen    Verständnisses“
Prof. Dr. Claus Stieve, Technische Hochschule Köln

15:00 Pause

15:15 Workshops 1 - 4 / parallel

16:30 Pause

16:45 Gemeinsamer Abschluss

17:30 Ende

Wichtiger Hinweis:
Der Vortrag ist für alle interessierten Teilnehmer*innen geöffnet. Bei den begrenzten Workshop-Plätzen haben Teilnehmer*innen aus Stadt und Landkreis Göttingen Vorrang, da die Veranstaltung die Zoom-Version eines regional geplanten Fachtags ist. Die Workshop-Buchung von Teilnehmer*innen außerhalb Göttingens bzw. Niedersachsens kann daher nur unter Vorbehalt erfolgen. Eine Information über die Workshop-Teilnahme erhalten Sie spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

Die Anmeldefrist ist abgelaufen und die Workshops sind ausgebucht.
Der Vortrag ist jedoch öffentlich zugänglich. Der Zugangs-Link wird am Veranstaltungstag auf folgender Homepage veröffentlicht:

www.uni-goettingen.de/trott




Veranstalter:
Fachberatung der Stadt Göttingen
Georg-August Universität Göttingen
Stiftung Adam von Trott
nifbe









 

Veranstaltungsdetails

Nummer:SO-2021-02-22
Typ:Tagung
Beginn:22.02.2021 um 13:30 Uhr
Ende:22.02.2021 um 17:30 Uhr
Ort:0 online
Anmeldeschluss:12.02.2021
 
Workshops

„Bedeutung der Kindheit für die Bildung eines politischen Bewusstseins“ - WS1

Beginn:22.02.2021 um 15:15 Uhr
Ende:22.02.2021 um 16:30 Uhr
 
„Bedeutung der Kindheit für die Bildung eines politischen Bewusstseins“

Die Teilnehmer*innen des Workshops machen sich in einem Gruppengespräch in Interviewform gemeinsam mit dem Referenten auf die Suche nach eigenen Kindheitserinnerungen und spüren diesen in einer Schreibphase nach.

Prof. Dr. Claus Stieve / TH Köln

„Auch Demokratie muss gelernt werden – von Anfang an“ - WS2

Beginn:22.02.2021 um 15:15 Uhr
Ende:22.02.2021 um 16:30 Uhr
 
Warum sollen Kinder von Anfang an in der Kita beteiligt werden? Woran können Kinder in welchem Alter beteiligt werden? Was sind geeignete Beteiligungsformen für die Kita? Diese Fragen werden ausgehend von dem Next-Practice-Beispiel der Pari-Kita Grone im Dialog mit den Teilnehmer*innen des Workshops durchdacht und diskutiert.

Prof. Dr. Hermann Veith / Georg-August-Universität Göttingen und Ute Wieder / Fachberaterin und nifbe-Prozessbegleiterin sowie Leitungsteam Paritätischer Kindergarten Grone

„Selbstverortung – Welche Werte leiten mich als pädagogische Fachkraft?“ - WS3

Beginn:22.02.2021 um 15:30 Uhr
Ende:22.02.2021 um 16:45 Uhr
 

„Selbstverortung – Welche Werte leiten mich als pädagogische Fachkraft?“

Woher kommen die Werte, die mich in meinem Handeln leiten und wer hat sie beeinflusst? Wenn wir uns der eigenen Werte bewusst sind, können wir uns für sie entscheiden oder sie in Frage stellen. Wir laden in dem Workshop herzlich dazu ein, sich diesen Fragestellungen mit einer kreativen, partizipativen Methode zu nähern.

Sarah Reinke / Stiftung Adam von Trott und Karin Borges / Stadt Göttingen

„Demokratie in der Kita stärken!“ - WS4

Beginn:22.02.2021 um 15:30 Uhr
Ende:22.02.2021 um 16:45 Uhr
 

„Demokratie in der Kita stärken!“

 

In diesem Workshop geht es darum, ein demokratisches Miteinander (methodisch) zu erfahren. Gearbeitet wird beispielsweise mit Dilemma – Situationen. Es werden u.a. Reflexionen zu demokratischen Werten in der Kita angeregt und deren Bedeutung für die Demokratiebildung in der Kita diskutiert.

Dr. Meike Sauerhering und Julia Krankenhagen / nifbe e.V.



Kontakt

Name: Julia Krankenhagen
Institution: nifbe Regionale Transferstelle SüdOst
Telefon:05121-296069-3
Email: julia.krankenhagen@nifbe.de