Veranstaltungen

Mediatisierung und Digitalisierung

Was heißt das für KiTas?

Virtuelle Messenger-Grüße aus der Kita, ritueller Morgenkreis per Videoübertragung – inklusive Rhythmusspiel und Geburtstagslied –, Meetings in Onlineräumen, Infowände im WWW für Eltern und Kitakinder mit kreativen Anregungen für Auge, Hand, Herz und Ohr, Online-Elternabende zu Medienthemen ...

Ja, Laptops und Smartphones waren während des Corona-Shutdows im Dauereinsatz als Arbeits-, Lern- und Kommunikationsmittel, zum Zeitvertreib und zur Unterhaltung. Die Pandemie hat der Digitalisierung einen deutlichen Schub versetzt und sie hat uns einmal mehr die enorme Bedeutung von Medien für unsere Gesellschaft vor Augen geführt.

Medien ermöglichen Kommunikation, Teilhabe, Austausch, Wissenserwerb. Und nicht nur in Zeiten der Beschränkungen sind auch Abwechslung, Spaß und Ablenkung wichtig, die uns durch Medienangebote ermöglicht werden. Umso wichtiger ist es, eine gute Auswahl zu treffen und natürlich auch für Alternativen zur Mediennutzung zu sorgen. Eine souveräne und kompetente Nutzung setzt aber zugleich bestimmte Kenntnisse voraus: Medienkompetenz ist gefragt und eine grundlegende Infrastruktur (Geräte, Internetzugang, Support ...) auch in der Kita, denn schon die Kleinsten kommen tagtäglich mit digitalen Medien in Kontakt und das nicht erst seit Corona.

Was bedeutet das für die pädagogische Arbeit in den Kitas? Wie sollten Kitas heutzutage ausgestattet sein? Welche Voraussetzungen werden benötigt? Wie können digitale Medien für die Vor- und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit oder für den Austausch mit Eltern genutzt werden? Und wie lässt sich die Medienbildungsarbeit mit den Kindern gestalten? Der Vortrag geht diesen Fragen nach. Ein Austausch darüber findet in der anschließenden Diskussionsrunde statt.


Referentin: Sabine Eder (Blickwechsel e.V.)


Kurz-Biografie:

Dipl. Pädagogin, Medienpädagogin, Geschäftsführerin und Gründungsmitglied Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik, Vorsitzende der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in Doppelspitze mit Dr. Marion Brüggemann.


Zum Format:

Die Live-Vorträge unterteilen sich in einen Vortragsteil und in einen gemeinsamen Diskussionsteil, der von nifbe-Mitarbeiter*innen moderiert wird. Schon im Vorfeld können Teilnehmer*innen Fragen und Problemstellungen zum jeweiligen Thema über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Referent*innen stellen.

Das Vortragsthema wird im Anschluss an den Vortrag im nifbe-Forum weiter geführt und gemeinsam diskutiert.






 

Veranstaltungsdetails

Nummer:nifbe2020-09-01
Typ:Sonstiges
Beginn:15.12.2020 um 16:00 Uhr
Ende:15.12.2020 um 17:30 Uhr
Straße:Online
Ort:0 Online
Veranstaltungsort:Online
Anmeldeschluss:11.12.2020

Es sind noch Plätze frei.

Online buchen

Kontakt

Name: Sandra Pfohl
Institution: nifbe
Telefon:0541-5805457-0
Email: info@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

KiTa in Corona-Zeiten

Digitale nifbe-Vortragsreihe

Der nach den Sommerferien wieder aufgenommene Regelbetrieb stellt die KiTas vor eine Vielzahl von... Weiterlesen