Veranstaltungen

„Haben Sie noch mal einen Euro…“

Armutssensibles Handeln in der Kita konzeptionell verankern

Beinahe jede Woche fallen in der Kita zusätzliche Unkostenbeiträge für die Eltern an oder es müssen Sachmittel für den Kita-Alltag gebracht werden.

Für einen Teil Ihrer Kita-Familien ist dies keine leichte Aufgabe, da ihnen Geld und andere Ressourcen fehlen, um den Alltag zu bewältigen. Nicht immer sieht man Eltern und Kindern schon von weiten an, dass sie „arm“ sind. Gerade Eltern, die knapp bei Kasse sind, versuchen oft es ihren Kindern an nichts fehlen zu lassen.

Die versierte Referentin Goska Soluch beginnt den Workshop mit einem Input zum Thema „Armut“ bevor Sie selber gleich einsteigen um zu überlegen, wie Sie sich im Kita Alltag der Herausforderung stellen können, nicht ständig „einen Euro“ einsammeln zu müssen.

Eine Kita, die die sozialen Lebenslagen ihrer Familien im Blick hat, trägt erheblich zur Entlastung der Familien, zur Partizipation von Kindern und Eltern und zur gleichberechtigten Teilhabe aller an Bildung sowie am sozialen und kulturellen Leben bei.

Der Workshop richtet sich an Kita-Leitungen, Fachberatungen und Prozessbegleitungen/Multiplikator*innen.

Die Ameldung erfolgt online. Der Workshop ist kostenfrei.



 

Veranstaltungsdetails

Nummer:SO-2020-03-11
Typ:Workshop
Beginn:11.03.2020 um 10:00 Uhr
Ende:11.03.2020 um 16:00 Uhr
Straße:Hinter der Michaeliskirche 5
Ort:31134 Hildesheim
Veranstaltungsort:Michaeliskloster
Anmeldeschluss:01.03.2020

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch auf die Warteliste setzen lassen.

Warteplatz buchen

Kontakt

Name: Iris Hofmann
Institution: nifbe
Telefon:05121-296069-1
Email: iris.hofmann@nifbe.de
Web: www.nifbe.de