Veranstaltungen

Kinder aus vielen Religionen unter einem KiTa-Dach

Interreligiöse Bildung in Kindertagesstätten

In einer Kindertagesstätte: 

Eine Szene im Stuhlkreis: Lisa sagt: „Ich war schonmal in einer Kirche.“ Özlem entgegnet: „Ich doch auch, aber die hieß anders.“ Diese Gespräche sind Alltag und machen deutlich, dass Kinder in der Lage sind, ihre eigenen Vorstellungen bewusst wahrzunehmen und dass sie sich Gedanken zum Thema Religion und Religiosität machen. Die Gespräche darüber sind ein Aspekt der kindlichen Persönlichkeitsbildung und als Bildungsauftrag im Nds. Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich formuliert.

Eltern und Kinder verschiedener Religionszugehörigkeiten in der Kindertageseinrichtung fordern Fachkräfte auf mehreren Ebenen. Verschiedene Feste und Rituale werden in der KiTa gemeinsam erlebt. Diese Begegnungen führen zum Entdecken der eigenen und dem Kennenlernen von anderen Religionen und Werten. Mädchen und Jungen fordern pädagogische Mitarbeiter*Innen in ihrer religiösen Auskunftsfähigkeit.

Wie kann diese gelingen? Welche Fragen beschäftigen Mitarbeiter*innen zu diesem Thema? Welche Geschichten bieten sich an, Kindern zu erzählen, um mit ihnen darüber zu sprechen? Wie gelingt eine interreligiöse Elternarbeit?

Der Fachtag bietet neben einem theoretischen Impuls von Helgard Jamal die Möglichkeit sich intensiv mit praktischen Herangehensweisen für eine interreligiöse Bildung in Kitas in Workshops zu beschäftigen. Von PraktikerInnen für PraktikerInnen.


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:SW_16_11_2019
Typ:Tagung
Beginn:16.11.2019 um 09:30 Uhr
Ende:16.11.2019 um 16:30 Uhr
Straße:Am Boberg 10
Ort:49124 Georgsmarienhütte /OS
Veranstaltungsort:Haus Ohrbeck, Heimvolkshochschule
Gebühr:15.00 Euro
Anmeldeschluss:08.11.2019
 
Kinder aus vielen Religionen

Im Team über Religion/en und Glauben sprechen -

Beginn:16.11.2019 um 13:30 Uhr
Ende:16.11.2019 um 16:00 Uhr
 
Eine ganz normale Situation in einer KiTa:

Am Montag berichtet eine Kollegin von ihrem Sonntag und beschreibt, wie sie eine Kommunion erlebt hat. Die Reaktionen der Kolleginnen sind unterschiedlich. Großes Interesse, einige Fragen, Schweigen und auch eine abfällige Bemerkung. Ein wirkliches Gespräch darüber entsteht nicht.
Wenn Sie diese oder andere Situationen kennen und sich mit anderen darüber austauschen wollen, wie die eigene Art im Team über eigene Erlebnisse zu sprechen, besser gelingen kann, oder sie als Leitung Impulse geben wollen, wie ihr Team darüber ins Gespräch kommen kann, sind Sie herzlich eingeladen. Darüber hinaus wird die Frage bearbeitet, wie die eigene interreligöse Sprachfähigkeit den Erziehungsprozess mit den Kindern beeinflusst.

Workshopleitung: Gerlinde Schmidt-Hood

Koffer der Weltreligionen -

Beginn:16.11.2019 um 13:30 Uhr
Ende:16.11.2019 um 16:00 Uhr
 
In den verschiedenen Weltreligionen gibt es Symbole und Gegenstände. Das Bistum Osnabrück hat in der Medienstelle sogenannte "Koffer der Weltreligionen" zusammengestellt, die viele der Gegenstände beinhalten und somit für Kinder anfassbar und erlebbar machen. Es ist ein Unterschied über Gegenstände zu sprechen oder sie direkt im Bezug zum religiösen Ritual gesehen und berührt zu haben. Der Einsatz der Materialien ermöglicht Fachkräften und Kindern einen Zugang zu den Religionsbereichen Gebet, Gotteshäuser, Feste und Feiertage.
Im Workshop erarbeiten Sie gemeinsam mit der Referentin die Bedeutung der Gegenstände im Jahreskreislauf der Religion.
Diese Koffer gibt es darüber hinaus auch in anderen Kommunen bzw. religionspädagogischen Arbeitsstellen.

Referentin: N.N.


Perlen für Gott -

Beginn:16.11.2019 um 13:30 Uhr
Ende:16.11.2019 um 16:00 Uhr
 
In der katholischen Kindertagesstätte Heilig Kreuz in Osnabrück wurde inKooperation mit der muslimischen Gemeinde ein Weg und ein Buch erarbeitet, dass es Fachkräften und Kindern ermöglicht im Kindergartenjahr religionspädagogisch zu arbeiten.
Im laufe des KiTa Jahres lernen die Kinder die Perlen kennen und setzen sich so mit existentielle Fragestellungen kindgerecht auseinander. So entstehen in einem lebendigen Dialog Gespräche um die Perle der Gottesfreundschaft, die Ich-Perle, die Wir-Perle, die Festperle, die Perle der Dankbarkeit, die Gefühlsperle, die Geheimnis-Perle, die Perle der Nacht und die Perle des Schweigens.

Aus ihrer Praxis berichtet: Birgit Bertelsmann.

Zusammenarbeit mit Eltern -

Beginn:16.11.2019 um 13:30 Uhr
Ende:16.11.2019 um 16:00 Uhr
 
Familien sind die Orte religiöser Ersterfahrungen.
In der Kindertagesstätte treffen Familien unterschiedlicher Religionen aufeinander und als Fachkraft ist man gefordert, Anliegen des Trägers, Anliegen der Eltern und dem gestellten Bildungsauftrag nach zu kommen. Welche Fragen bringen Eltern mit in die KiTa? Welches Wissen über verschiedene Religionen hilft, eine fachlich und interreligiös geprägte Haltung gegenüber den Eltern zum Ausdruck zu bringen? Wie können Eltern eingebunden werden?
Was bedeutet das für den Gruppenalltag?

Referentin: Franziska Birke-Bugiel


Es sind noch Plätze frei.

Online buchen

Kontakt

Name: Gerlinde Schmidt-Hood
Institution: nifbe SüdWest
Telefon:05921-96 35 10
Email: gerlinde.schmidt-hood@nifbe.de
Web: www.nifbe.de