Veranstaltungen

Herausfordernde Kinder - Sozial-Emotionale Entwicklung von Kindern in armutsgefährdeten Lebenslagen

Mehr und mehr Kinder und Familien befinden sich zunehmend in schwierigen
Lebenslagen: Eltern verlieren ihre Arbeit, ihre Existenz und erleben große
Verunsicherung. Andere Familien müssen fliehen und mit den geringsten Ressourcen
vollkommen neu starten. Die Fachkräfte sind mit den Auswirkungen dieser
zunehmenden Armut in den Kindertageseinrichtungen täglich konfrontiert. Sie
beobachten, wie sich die unsicheren Lebenslagen der Familien auf die sozial-emotionale
Entwicklung der Kinder auswirkt und fragen sich: „Was sollen, was können wir da denn
(noch) leisten?“ Das verdeutlicht hin und wieder auch ein Gefühl der Belastung. Es gilt
sensibel zu sein und professionell und wertschätzend mit diesen Kindern zu agieren –
das ist keine leichte Anforderung.
Praxisnah und die jeweilige Praxis im Blick, sind folgende Inhalte geplant:
• Welche Auswirkung hat Armut auf die sozial-emotionale Entwicklung von Kindern?
• Welche Auswirkung hat Armut auf die Erreichbarkeit/Ansprechbarkeit von Eltern
und deren Kooperationsmöglichkeiten?
• Wie kann die Kita/Wie können Fachkräfte sich diesem Thema öffnen und sich
sensibilisieren?
• Wo und wie können die Einrichtungen hier einwirken und unterstützen?
• Wo sind Grenzen und wie kann gelingende Unterstützung aussehen?
Die Fortbildung gibt die Chance, gemachte Erfahrungen, aufgekommene Fragen sowie
konkrete Praxisreflexion mit Armutssensibilität zu verknüpfen. Außerdem sollen mit den
Kolleg*innen gemeinsam Möglichkeiten entwickelt werden, wie ein gelingender
pädagogischer Umgang mit Kindern und Familien aussehen kann, die sich in
schwierigen Lebenslagen befinden.

Referentin:
Anne Kuhnert


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:KO-2020-02-10
Typ:Workshop
Beginn:10.02.2020 um 10:00 Uhr
Ende:10.02.2020 um 16:30 Uhr
Straße:Haagestr. 4
Ort:21335 Lüneburg
Veranstaltungsort:VHS Region Lüneburg
Gebühr:30.00 Euro
Anmeldeschluss:03.02.2020

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch auf die Warteliste setzen lassen.

Warteplatz buchen

Kontakt

Name: Maria Korte / Sandra Pfohl
Institution: nifbe
Telefon:0541-58 054 57-0
Email: info@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

"Vielfalt leben und erleben! Chancen und Herausforderungen der Heterogenität" 2019/2020

nifbe-Workshopreihe für Fachberater*innen und Weiterbildner*innen

Mit der Workshop-Reihe bietet das nifbe im sechsten Jahr ein erprobtes Format für den Transfer... Weiterlesen