Veranstaltungen

Kinderschutzkonzepte in pädagogischen Einrichtungen

Sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen kompetent vorbeugen

Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, sich in Institutionen und pädagogischen Einrichtungen sicher zu fühlen und geschützt zu sein.

Die Erarbeitung institutioneller Schutz-Konzepte zielt auf die Ebenen der Prävention und der Intervention. Zum einen sollen die Einrichtungen geeignete Verfahren zur Sicherung der Rechte und zum Schutz vor Gewalt etablieren, zum anderen Methoden der Partizipation umsetzen und Verfahren der Beschwerde in persönlichen Angelegenheiten erarbeiten. Damit sind institutionelle Schutzkonzepte ein Zeichen für Qualität in der Einrichtung, denn sie gewährleisten das Recht der Mädchen und Jungen auf Achtung ihrer persönlichen Grenzen und Schutz vor Gewalt, und die Auseinandersetzung mit dem Schutz von Kindern bedeutet, sich als Einrichtung in einen nachhaltigen Prozess zu begeben.

Neben dem Wissen zu sexuellen Grenzverletzungen und Übergriffen in Einrichtungen, zu TäterInnenstrategien und institutionellen Risikofaktoren werden im Rahmen dieser Veranstaltung die einzelnen Bausteine eines Kinderschutz-Konzeptes vorgestellt.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Kita-Leitungen (bzw. deren Stellvertretung) und Kita-Träger aus dem Landkreis Heidekreis.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist auf der nifbe Homepage (siehe unten) bis zum 20.11.2017 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zum Referenten:

Jens Hudemann, Dipl. Päd., System. Familientherapeut, ist seit 1993 in verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen tätig, seit 2013 freier Mitarbeiter des Deutschen Kinderschutzbundes, Landesverband Niedersachsen im Bereich der Entwicklung von Kinderschutzkonzepten und seit 2015 Mitarbeiter des Kinderschutz-Zentrums Oldenburg.

Ablauf der Veranstaltung:

13:30 Uhr            Empfang in Form eines Stehcafés

14:00 Uhr            Begrüßung: Uwe Peters, Leiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, Landkreis Heidekreis        

14:05 Uhr            Einführung in die Veranstaltung: Mirela Schmidt, nifbe Regionale Transferstelle NordOst

14:10 Uhr            Vortrag Teil I: Jens Hudemann, freier Mitarbeiter Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Niedersachsen

15:30 Uhr            Kaffeepause

16:00 Uhr            Vortrag Teil II (siehe oben)

16:55 Uhr            Plenum & Abschluss

17:00 Uhr            Ende der Veranstaltung

Moderation: Mirela Schmidt, nifbe Regionale Transferstelle NordOst







 

Veranstaltungsdetails

Nummer:NO-2017-11-29
Typ:Vortrag
Beginn:29.11.2017 um 14:00 Uhr
Ende:29.11.2017 um 17:00 Uhr
Straße:Vogteistr. 19
Ort:29683 Bad Fallingbostel
Veranstaltungsort:Kreisverwaltung, Sitzungssaal 1-2
Anmeldeschluss:30.11.2017

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Kontakt

Name: Mirela Schmidt
Institution: nifbe Regionale Transferstelle NordOst
Telefon:04131-75628-13
Email: mirela.schmidt@nifbe.de
Web: www.nordost.nifbe.de