Veranstaltungen

Flucht als traumatische Erfahrung (2)

Eine Herausforderung für die Kindertagesbetreuung

 logo  nifbe Grundlogo 6cm copy


Familien, die nach einer Flucht aus einem Kriegsgebiet ankommen, haben schwer-wiegende Belastungserfahrungen häufig in Verbindung mit großen Verlusten hinter sich, die im Sinne einer Traumatisierung wirken können.

Wissen über traumabezogene Verarbeitungs- und Ausdrucksweisen ist daher notwendig, um die Kinder (und ihre Mütter) in alltagsorientierten und/oder pädagogischen Angeboten gut zu unterstützen.

Diese Online-Veranstaltung führt ein in die Grundlagen der Psychotraumatologie mit besonderem Fokus auf Bedeutungen für die frühkindliche Entwicklung und zeigt Möglich-keiten pädagogischer Unterstützungen auf. Dabei sollen besonders Stabilisierungangebote für die Phase des Ankommens der Familien in der Kindertagesstätte und die traumasensible Begleitung aller Kinder in den Gruppen im Vordergrund stehen.

Zielgruppe sind in erster Linie Kursleitende, Trainer*innen, Fachberater*innen und Prozessbegleiter*innen. Eine Teilnahme von interessierten Fachkräften aus der Kita-Praxis ist in dieser Einführungsveranstaltung auch möglich.
  • Referentin: Julia Bialek (Traumapädagogisches Institut Norddeutschland)


Zur Anmeldung



 

Veranstaltungsdetails

Nummer:KO-2022-04-04
Typ:Workshop
Beginn:04.04.2022 um 09:00 Uhr
Ende:04.04.2022 um 11:30 Uhr
Ort:0 Online
Veranstaltungsort:Online
Gebühr:29.00 Euro
Anmeldeschluss:01.04.2022

Kontakt