Ringveranstaltung "Kindheit in der Region Göttingen" 2020

Wir reden mit - es geht um uns! Demokratiebildung und Partizipation in der Kita

(Vortrag)

Veranstaltungen

Titel Datum Ort
Kita als „Kinderstube der Demokratie“ 158267160026.02.2020 Göttingen
Kita als „Kinderstube der Demokratie“ 158275800027.02.2020 Osterode am Harz
Partizipation und Beziehungsgestaltung 158448600018.03.2020 Göttingen
Partizipation und Beziehungsgestaltung 158517720026.03.2020 Osterode am Harz
Partizipation in Alltagssituationen der Kita-Praxis 158750640022.04.2020 Göttingen
Partizipation in Alltagssituationen der Kita-Praxis 158759280023.04.2020 Osterode am Harz

 

Eine Veranstaltung für pädagogische Fachkräfte, Fachschüler*innen, Studierende, Eltern und weitere an der Bildung und Betreuung von Kindern Beteiligte und Interessierte.


Kindheit in der Region


Wir reden mit - es geht um uns! Demokratiebildung und Partizipation in der Kita

In der Kita können Kinder früh ein respektvolles Miteinander außerhalb ihrer Familie erleben. Um Einrichtungen der frühkindlichen Bildung als „Kinderstube der Demokratie“ zu gestalten, braucht es im gesamten Team eine klare Werteorientierung, die an den Menschenrechten, der UN-Kinderrechtskonvention und der Idee der Partizipation ausgerichtet ist. Dies erfordert ein Einstehen für demokratische Werte im Rahmen der täglichen Arbeit und einen offenen, toleranten Umgang mit allen am Kitaleben Beteiligten.
Doch welche Partizipationsformen sind im Rahmen von Kita-Arbeit erfolgversprechend? „Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das in der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu suchen.“ So definiert Richard Schröder, der das bundesweit erste Kinderbüro leitete, den Begriff.

  • Wie werden Kitas zu Orten, an denen Kinder erfahren, dass ihre Meinung gefragt ist und sie etwas bewirken können?
  • Wie lernen Kinder, Verantwortung zu übernehmen?
  • Was sind angemessene, kindgerechte Beteiligungsmöglichkeiten?
  • Was können die Kinder allein entscheiden und wo sind Grenzen?
  • Wie kann eine Einrichtungskultur entwickelt werden, in der demokratische, partizipative Prozesse möglich und fest im Alltag verankert sind?
  • Wie können Eltern in den Prozess miteinbezogen werden?


Diese und ähnliche Fragen stellen Fachkräfte immer wieder vor Herausforderungen. Die Veranstaltungsreihe bietet in Praxisvorträgen Handlungsorientierung und konkrete Ideen für die Gestaltung von Alltagssituationen in der Kita an.

Die Teilnahme wird bescheinigt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.




Die Ringveranstaltung findet jeweils mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr in der BBS Ritterplan, Ritterplan 6, 37073 Göttingen, und donnerstags in der BBS II Osterode, An der Leege 2b, 37520 Osterode am Harz statt.

Kurzübersicht Termine:

26.02.20 | 27.02.20 | 18.03.20 | 26.03.20 | 22.04.20 | 23.04.20




| 26.02.20 Göttingen und 27.02.20 Osterode

Kita als „Kinderstube der Demokratie“


In dem einführenden Vortrag werden Möglichkeiten der strukturellen Beteiligung von Kindern in der Kita vorgestellt. Es wird der Frage nachgegangen, was gelungene Partizipation in der Kita bedeutet und warum es wichtig ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Der Vortrag macht Grundlagen und Erfahrungen aus dem Projekt „Kinderstube der Demokratie“ zugänglich.

PRAXISVORTRAG
  • Henrike Weßeler, Diplom-Sozialpädagogin, Multiplikatorin des Konzepts „Kinderstube der Demokratie“, Fachberatung für Kindertagesstätten, Lüneburg


| 18.03.20 Göttingen und 26.03.20 Osterode

Partizipation und Beziehungsgestaltung

Partizipation ist ohne Reflexion der Beziehungsgestaltung nicht denkbar. Wie gelingt Partizipation in der praktischen Kita-Arbeit und welche Konzepte und Methoden wirken? Welche Beteiligungsformen sind für verschiedene Altersgruppen sinnvoll? Der Vortrag stellt Erkenntnisse vor, die aus langjährig erprobter, reflektierter und weiterentwickelter Praxiserfahrung gewonnen wurden.

PRAXISVORTRAG

  • Heike Suslik, Erzieherin und Erwachsenenbildnerin, Hannoversch Münden


| 22.04.20 Göttingen und 23.04.20 Osterode

Wir bieten vertiefende Workshops zu einzelnen Beteiligungsthemen aus dem Bereich Demokratiebildung und Partizipation an. Die Teilnahme an den vorausgehenden Vorträgen wird in den Workshops nicht vorausgesetzt.

VERSCHIEDENE WORKSHOP-ANGEBOTE


Die Veranstaltung wird von Beteiligten des Kooperationsverbunds geleitet



PostkarteGöttingen





Kontakt

Name: Iris Hofmann
Anschrift:Osterstr. 52 31134 Hildesheim
Telefon:Tel: 05121 – 296069-1
Email: iris.hofmann@nifbe.de