Fühlen · Denken · Sprechen (2)

Über Sprache Zugang zu den Erlebniswelten von Kindern finden

Ringveranstaltung Kindheit in der Region Braunschweig


Wie Kinder denken, was sie im Umgang mit anderen Menschen empfinden, ist sowohl von wissenschaftlichem Interesse als auch von praktischer Bedeutung für die Arbeit von pädagogischen Fachkräften. Der Vortrag befasst sich mit der Bedeutung von Sprache als Zugang zu den emotionalen und kognitiven Schichten der Erlebniswelten von Kindern im Kindergartenalter. Dabei wird auf Perspektiven und Material aus dem durch die Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BISS) geförderten Projekt „Fühlen · Denken · Sprechen“ zurückgegriffen, das die Entwicklung und Evaluation einer Fortbildungsmaßnahme zur alltagsintegrierten Sprachbildung für den Elementarbereich zum Ziel hat. Ausgehend von einer kurzen Übersicht zur Entstehungsgeschichte des Projekts werden die besonderen Verbindungen zwischen Sprachentwicklung, Emotionswissen und wissenschaftlichem Denken im Kleinkindalter aufgezeigt und die darauf Bezug nehmenden Inhalte der Fortbildungsmaßnahme erläutert. In den anschließenden Workshops werden einzelne Fortbildungsinhalte in Form von praktischen Übungen ausprobiert und mit Blick auf ihr jeweiliges Potenzial, die emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern durch Sprache zu fördern, diskutiert.

  • Dr. Oliver Hormann & Bianca Hofmann, TU Braunschweig




Offener Vortrag von 9:00 – 10:30 Uhr, anschließender anmeldepflichtiger Workshop von 10:30 bis 12:30 Uhr


Die Teilnahme wird bescheinigt. Die Veranstaltung ist unkostenfrei.



 

Veranstaltungsdetails

Nummer:SO-2017-11-02
Typ:Vortrag
Beginn:02.11.2017 um 10:30 Uhr
Ende:02.11.2017 um 12:30 Uhr
Straße:Alte Waage 15
Ort:38100 Braunschweig
Veranstaltungsort:Im Speicher der Alten Waage/VHS
Anmeldeschluss:26.10.2017

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Kontakt

Name: Annette Zängle
Institution: nifbe SüdOst
Telefon:05121 – 296069-4
Email: annette.zaengle@nifbe.de