Umgang mit Mehrsprachigkeit

Workshopreihe für MultiplikatorInnen

Potentiale wahrnehmen, nutzen und würdigen

Mehrsprachigkeit ist in Deutschland seit langem der Normalfall und gehört zur Realität einer Einwanderergesellschaft. Gleichwohl ist die Frage, wie denn nun mit der Mehrsprachigkeit von Kindern adäquat umgegangen werden soll, gesellschaftlich umstritten. Im Kern geht es um Fragen der Integration mehrsprachiger Kinder und ihrer Familien in die deutsche Gesellschaft. Integration – so die landläufige Meinung werde vorrangig durch die Beherrschung der deutschen Sprache erreicht, das Festhalten an der Herkunftssprache wird als „unnütz" und letztlich als integrationshemmend betrachtet. Demgegenüber steht die Forderung Mehrsprachigkeit wahrzunehmen, zu würdigen und als Potential zu nutzen, damit Integration gelingt. Ein Blick auf die Praxis zeigt jedoch, dass diese Forderung noch selten verwirklicht ist, wird hier doch vor allem dem Erwerb der Bildungssprache Deutsch eine hohe Priorität zugemessen.


Der Workshop thematisiert das Spanungsfeld „Mehrsprachigkeit anerkennen und Einsprachigkeit fördern", in dem sich auch viele Einrichtungen des Elementarbereichs bewegen. Ausgehend von einer Diskussion des Begriffs Mehrsprachigkeit, werden neuere Forschungserkenntnisse zu Bilingualismus und Mehrsprachigkeit vorgestellt und im Hinblick auf gelingende Formen alltagsintegrierter Sprachförderung für mehrsprachige Kinder diskutiert. Praktische Übungen sollen in diesem Workshop dazu beitragen, die eigene Haltung zu Mehrsprachigkeit zu erkunden und darüber zu reflektieren, wie Erzieherinnen und Erzieher im Alltag wertschätzend mit der Herkunftssprache der Kinder umgehen können.

 

Referentin:

  • Prof. Dr. Katja Koch (Universität Braunschweig)

 

 

 


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:KO-WS10
Typ:Workshop
Beginn:08.06.2015 um 10:00 Uhr
Ende:08.06.2015 um 16:30 Uhr
Straße:Bienroder Weg 97
Ort:38106 Braunschweig
Veranstaltungsort:TU Braunschweig, Lernwerkstatt, Raum 212
Gebühr:30.00 Euro
Anmeldeschluss:01.06.2015

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Kontakt

Name: Sandra Pfohl
Institution: nifbe-Ko-Stelle
Telefon:0541-5805457-0
Email: info@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

Kindertagesbetreuung im Wandel: Impulse für die Weiterentwicklung

nifbe-Workshopreihe für Fachberatung und Weiterbildung 2015

Workshop-Reihe „Kindertagesbetreuung im Wandel: Impulse für die

... Weiterlesen