Gebärdenunterstützte Kommunikation in inklusiven KiTas

Konzept und Ergebnisse des Projekts „UK für alle“

Mit dem Fortbildungsmodul „Unterstützte Kommunikation für alle“ führt Hamburgs größter Kitaträger seit 2016 Gebärden der Deutschen Gebärdensprache (DGS) in inklusiven Kitagruppen ein. Ziele sind die alltagsintegrierte Sprachförderung und die Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten aller Kinder. Über zwanzig dieser Gruppen wurden in einem BMBF-geförderten Projekt der Universität Hamburg mit Fragebogen- und Videoerhebungen wissenschaftlich begleitet. Dabei wurde unter anderem analysiert, a) inwieweit die Kinder Gebärden lernen, b) ob die Kinder untereinander Gebärden nutzen, c) welche Rolle Merkmale wie Alter, Sprachentwicklungsstand oder Förderbedarf dabei jeweils spielen und d) welche strukturellen Rahmenbedingungen eine erfolgreiche Implementierung unterstützen.
  • Vortragende: Madlen Goppelt-Kunkel und Maren Schüler (Ukfa)


 

Veranstaltungsdetails

Nummer:Koop 2021-12-07
Typ:Vortrag
Beginn:07.12.2021 um 16:30 Uhr
Ende:07.12.2021 um 18:00 Uhr
Ort:0 Online
Veranstaltungsort:Online
Anmeldeschluss:02.12.2021

Die Veranstaltung ist nicht mehr buchbar.

Kontakt

Veranstaltungsrahmen

Diversität und Kindheitspädagogik

Reflexive pädagogische Ansätze und Konzepte

Vortragsreihe in Kooperation vom
Kompetenzzentrum
... Weiterlesen