M.A. Marina Kuhr

Jahnstraße 75
49080 Osnabrück

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:0541 969 64 07


Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • M.A. Bewegungswissenschaften, LA Sport und Germanistik

Marina Kuhr arbeitet seit 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung. Nach ihrer Lehramtsausbildung mit den Fächern Sport, Germanistik und Sachunterricht absolvierte sie den Master in Bewegungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Gesundheitsforschung an der Universität Hamburg. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am nifbe liegen ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten in den Bereichen Bewegung und Gesundheit sowie der bewegungsorientierten Sprachbildung in der frühen Kindheit. In diesem Rahmen betreut sie bis heute Eltern-Kind-Gruppen der bewegungsorientierten Entwicklungs- und Sprachförderung, darunter auch Gruppen mit geflüchteten Familien. Darüber hinaus ist sie in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig (darunter die Themen „Bewegungsorientierte Sprachbildung“, „BaSiK“ Sprachentwicklungsbeobachtung, Bewegungsförderung in der frühen Kindheit“). In den Jahren 2015 bis 2017 arbeitete sie zusätzlich in einem Verbundprojekt zur geschlechtsbezogenen Bewegungssozialisation am Sportinstitut der Georg-August-Universität Göttingen. Aktuell wirkt Marina Kuhr im vom MWK geförderten Projekt „Handlungsorientierte Zugänge zur Sprache. Entwicklung eines Konzepts zur Sprachförderung geflüchteter Kinder“ mit.


Aktuelle Projekte
  • Handlungsorientierte Zugänge zur Sprache. Entwicklung eines Konzepts zur Sprachförderung geflüchteter Kinder
  • Betreuung von Eltern-Kind-Gruppen der bewegungsorientierten Sprach- und Entwicklungsförderung

Publikationen

  • Kuhr, M. & Tönnissen, A. (i.D.). u3-gerechte Bewegungsideen zur Orientierung im Raum. In: Kleinstkinder in Kita und Tagespflege. Freiburg: Herder.
  • Kuhr, M. & Keßel, P. (2018). Der kann doch gar keine Prinzessin sein – genderbewusste Bewegungsangebote im Dialog entwickeln. Kongressband zum 10. Osnabrücker Kongress Bewegte Kindheit. Schondorf.
  • Kuhr, M. & Keßel, P. (2016). Unterschiedliche Bedürfnisse von Jungen und Mädchen im Spiel? Skizze eines psychomotorischen Angebots aus dem geschlechtssensiblen Blickwinkel. In: Praxis der Psychomotorik. Dortmund: modernes lernen
  • Kuhr, M. & Keßel, P. (2015). Komm mal runter – Sprache in Entspannungsangeboten entdecken. In: I. Hunger & R. Zimmer (Hrsg.). Kongressband zum 9. Osnabrücker Kongress Bewegte Kindheit. Schondorf: Hofmann, 271-274.
  • Kuhr, M. & Keßel, P. (2015). Sag, was tut dir gut? Sprache in Entspannungsangeboten entdecken. In: Praxis der Psychomotorik 3/2015, Dortmund: modernes lernen, S. 149-153.
  • Kuhr, M. (2015). Mathe, Sprache und Bewegung – diese Rechnung geht auf. Bewegte Sprachbildung im Bildungsbereich Mathematik. KiTa aktuell spezial, 2, 25-27.
  • Lambeck A., Kuhr M., Prof. Berg A. (2012): Leben im Rhythmus. Der Einfluss von Schlaf, Wachzeiten, Mahlzeiten und Bewegung auf die Entwicklung von Gewicht und Gesundheit. Moderne Ernährung heute. Wissenschaftlicher Pressedienst, Matissek R. (Hrsg.), Lebensmittelchemisches Institut (LCI) des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie, Köln, 1-7
  • Wilms, B., Kuhr, M., Forck, N., Trost, D., Schultes, B., Lehnert, H., Schmid, SM. (in Vorb.). Chronobiologische Aspekte körperlicher Aktivität nach Schlafrestriktion.
  • Wissenschaftliche Arbeitsgruppe nifbe: Eckrodt, C., König, E., Kuhr, M., Lieske, J., Madeira Firmino, N., Reppenhorst, S., Rieger, S., Zimmer, R. (2015). Curriculum zur Durchführung von Qualifizierungsangeboten für pädagogische Kräfte der Kindertageseinrichtungen und der KindertagespflegeKindertagespflege|||||Kindertagespflege oder Tagespflege umfasst eine zeitweilige Betreuung von Jungen und Mädchen bei Tagesmüttern oder Tagesvätern. Nach dem Tagesbetreuungsausbaugesetz von 2004 ist die Tagespflege neben der Tagesbetreuung in Kindertageseinrichtungen eine gleichwertige Form der Kindertagesbetreuung.  in Nordrhein-Westfalen. Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg). Unveröffentlichte Fassung.
  • Zimmer, R. (unter Mitwirkung von Carolin Eckrodt, Elisabeth König, Marina Kuhr, Julia Lieske, Nadine Madeira Firmino, Stefanie Rieger & Sophie Reppenhorst) (2014). BaSiK. Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen. Freiburg: Herder.
  • Zimmer, R., Kuhr, M., Sandhaus, M. (2014). Krippenkinder - Bewegungslandschaften: 32 Ideenkarten fürs Kinderturnen. Freiburg: Herder