Veranstaltungen

Vielfalt leben und erleben! (Hildesheim)

Auftaktveranstaltung zum neuen landesweiten Bildungsschwerpunkt des nifbe für Kita-Leitungskräfte, Träger-VertreterInnen und Fachberatungen für Kitas und KindertagespflegeKindertagespflege|||||Kindertagespflege oder Tagespflege umfasst eine zeitweilige Betreuung von Jungen und Mädchen bei Tagesmüttern oder Tagesvätern. Nach dem Tagesbetreuungsausbaugesetz von 2004 ist die Tagespflege neben der Tagesbetreuung in Kindertageseinrichtungen eine gleichwertige Form der Kindertagesbetreuung. 


Ablaufplan

09:00-09.15 Uhr

Ankommen/ Stehkaffee

09:15-09:30 Uhr

Eröffnung

Begrüßung und Grußworte

09:30-10:15 Uhr

Dr. Karsten Herrmann, nifbe Ko- und Transferzentrum Osnabrück

Einführung in das nifbe-Grundlagenpapier „Vielfalt leben und erleben! Chancen und Herausforderungen der Heterogenität“

10:15-10:30 Uhr

nifbe Regionale Transferstelle SüdOst, Hildesheim

Umsetzungskonzept „Vielfalt leben und erleben“ - Angebots-Übersicht für die Praxis

10.30-10.45 Uhr

Pause

10.45-11.45 Uhr



Prof. Dr. Phillip Sandermann, Leuphana Universität Lüneburg

Vortrag: „Einheitlich vielfältig. Über die Schwierigkeit, familiale Heterogenität zum Ausgangspunkt organisierter Entscheidungen der Kita-Praxis zu machen“

11:45-12.45 Uhr

Mittagspause und Zeit zum Netzwerken

12:45-14:45 Uhr

Workshops



Workshop-Übersicht


Thema

12.45-14.45 Uhr

Zusammenarbeit und Gesprächsführung mit vielfältigen Eltern

Julia Vogel, Referentin vom „KEA“ Sprachbildungsprojekt, Uni Hildesheim und Landkreis Hildesheim

Gemeinsame Haltung entwickeln und zeigen im vielfältigen Team

Gabriele Thiessen-Stampniok, nifbe Prozessbegleiterin, Supervisorin und Coach
Marte Meo – ein genauer Blick auf vielfältige Kinder

Bärbel Diekgerdes-Arke, Marte Meo Supervisorin und Referentin
Hallo, wer ist denn da? Wo sind unsere Partner im vielfältigen Sozialraum



Frank Auracher, Pädagoge und Coach sowie langjähriger Sozialraummanager/Stadtteilmanager (angefragt)









 

Veranstaltungsdetails

Nummer:2018-03-13
Typ:Tagung
Beginn:13.03.2018 um 09:00 Uhr
Ende:13.03.2018 um 14:45 Uhr
Straße:Hinter der Michaeliskirche 3-5
Ort:31134 Hildesheim
Veranstaltungsort:Michaeliskloster
Anmeldeschluss:06.03.2018
 
WS-Panel1

Zusammenarbeit und Gesprächsführung mit vielfältigen Eltern - WS1

Beginn:13.03.2018 um 12:45 Uhr
Ende:13.03.2018 um 14:45 Uhr
 
Im Workshop „Zusammenarbeit und Gesprächsführung mit vielfältigen Eltern“ werden Formen und Prinzipien der Interaktion mit Familien, die unterschiedliche sozio-ökonomische, kulturelle und sprachliche Voraussetzungen mitbringen vermittelt. Es werden Techniken (z.B. Kontrolle emotionaler Betroffenheit, Wahrnehmungspräzisierung, Achtsamkeit in der Kommunikation) für eine gelingende Kommunikation zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften vorgestellt und geübt. Außerdem werden konkrete Hilfestellungen bei der Reflexion herausfordernder Situationen gegeben, um mögliche Stolpersteine in der Interaktion mit Eltern thematisieren zu können.

  • Julia Vogel, Referentin vom „KEA“ Sprachbildungsprojekt, Uni Hildesheim und Landkreis Hildesheim

Gemeinsame Haltung entwickeln und zeigen im vielfältigen Team - WS2

Beginn:13.02.2018 um 12:45 Uhr
Ende:13.03.2018 um 14:45 Uhr
 
Gabriele Thiessen-Stampniok, nifbe Prozessbegleiterin, Supervisorin und Coach

Marte Meo – ein genauer Blick auf vielfältige Kinder - WS3

Beginn:13.03.2018 um 12:45 Uhr
Ende:13.03.2018 um 14:45 Uhr
 
Die Methode fokussiert auf Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und trägt zur Kommunikationserleichterung bei!

MARTE MEO heißt "aus eigener Kraft" und ist eine von Maria Aarts begründete videogestützte Entwicklungsbegleitung und Beratung. MARTE MEO hilft dabei, die Kommunikation zwischen Menschen zu erleichtern und Entwicklungsprozesse zu mobilisieren. Hierbei arbeitet MARTE MEO ressourcenorientiert.

Im frühpädagogischen Bereich wird Marte Meo verstärkt eingesetzt, da die Methode zum einen die sprachliche Entwicklung bei Kindern positiv beeinflusst aber auch Auswirkungen auf das Selbstbild von Kindern, die Konzentrations- und Spielfähigkeit und Bindungsprozesse hat. Jeder Mensch wird mit einer "Goldmine" geboren, die mit dem Blick auf die individuellen Fähigkeiten der Kinder wachsen kann, sagt Frau Aarts. Dieser Workshop führt in die Methode ein.

Bärbel Diekgerdes-Arke, Marte Meo Supervisorin und Referentin

Hallo, wer ist denn da? Wo sind unsere Partner im vielfältigen Sozialraum - WS4

Beginn:13.03.2018 um 12:45 Uhr
Ende:13.03.2018 um 14:45 Uhr
 
Angefragt Frank Auracher, Pädagoge und Coach sowie langjähriger Sozialraummanager/Stadtteilmanager


Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch auf die Warteliste setzen lassen.

Warteplatz buchen

Kontakt

Name: Iris Hofmann / Julia Krankenhagen
Institution: Regionale Transferstelle nifbe SüdOst
Telefon:05121 – 296069-0
Email: iris.hofmann@nifbe.de / julia.krankenhagen@nifbe.de

Veranstaltungsrahmen

Vielfalt leben und erleben!

Regionale Auftaktkonferenzen

Die gesellschaftliche Realität in Deutschland und damit auch die Realität in der... Weiterlesen