Merle Drexhage

nifbe Regionale Transferstelle SüdOst
Osterstr. 52
31134 Hildesheim

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:05121 – 296069-4


Schwerpunkte und Themen
  • Arbeit mit Kindern unter drei Jahren
  • Leitungstätigkeit in Tageseinrichtungen für Kinder
  • Zusammenarbeit mit Eltern


Beruflicher Hintergrund
  • Mehrjährige Praxiserfahrung im Bereich der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung
  • Master-Studium „Erziehungs- und Bildungswissenschaften“ mit dem Studienschwerpunkt Lebenslanges LernenLebenslanges Lernen|||||Ziel der Strategie „Lebenslangen Lernens“ ist es darzustellen, wie das Lernen
    aller Bürgerinnen und Bürger in allen Lebensphasen und Lebensbereichen, an
    verschiedenen Lernorten und in vielfältigen Lernformen angeregt und unterstützt
    werden kann. Lebenslanges Lernen bezieht sich dabei auf formales Lernen (z.B Schulische Abschlüsse), nicht-formales Lernen (z.B Nachhilfe, Weiterbildungen, Kurse)
    und informelles Lernen (z.B Erfahrungen und Kompetenzen aus Freizeit und Alltag). Der Aspekt Lebenslanges Lernen wird derzeit in vielen  bildungspolituschen Programmen aufgenommen und national und international diskutiert und neu bearbeitet.
    /Bildungsmanagement (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg), Titel der Masterthesis: Zur Leitungstätigkeit in Kindertageseinrichtungen unter besonderer Berücksichtigung der Aufgaben in diesem Arbeitsbereich – Eine empirischempirisch|||||Empirie bezeichnet wissenschaftlich durchgeführte Untersuchungen und Erhebung, die gezielt und systematisch im Forschungsfeld oder im Labor durchgeführt werden. Empirische Forschungen können durch verschiedene Methoden praktisch angewendet werden.e Betrachtung
  • Bachelor-Studium „Bildung und Erziehung im Kindesalter“ (HAWK Hildesheim), Titel der Bachelorthesis: „ich will kein inmich mehr sein“ (Birger Sellin) – Autismus im Kindesalter